Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

FC Oeding nicht mit dem Glück im Bunde

25.11.2007

Oeding Die Verbandsligafußballerinnen des FC Oeding laufen ihrem Glück hinterher: Im Nachholspiel am Samstag gegen den SV Benhausen kassierte die Elf von FC-Trainer Brettschneider eine 1:2 (1:2)-Niederlage und wartet damit mittlerweile seit fünf Niederlagen in Serie immer noch auf den fünften Saisonsieg.

"Wir dürfen jetzt den Kopf nicht hängen lassen. Einmal wird unsere Pechserie auch wieder enden", versuchte der Coach, sein Team aufzubauen. Bereits nach vier Minuten musste FC-Torfrau Katja Schulten erstmals hinter sich greifen, als ein Freistoß ins Netz einschlug - zu diesem frühen Zeitpunkt bereits fehlte Juliane Vogt im Abwehrverbund, denn sie wurde wegen eines "Pferdekusses" behandelt. Und ehe Silke Albersmann zur Einwechslung bereit war, zog der SV Benhausen in Führung.

Und das Gästeteam legte nach: In der 19. Minute nutzte es einen "Absprachefehler" in der FC-Abwehr zum 2:0-Führungstreffer.

Dieses "Signal" verstand die Gastgebermannschaft und setzte zur Aufholjagd an. Silke Albersmann ließ Hoffnungen auf eine Wende aufkommen, als sie in der 35. Minute bereits zum 1:2 ausholte. Diese Hoffnungen auf ein erstes Erfolgserlebnis aber schwanden zusehends, weil die Distanzschüsse von Andrea Seggewiß und Jennifer Reiss im zweiten Abschnitt ebenso ihr Ziel nicht fanden wie auch die Aktionen am Strafraum des SV, bei denen die Oedingerinnen die "letzte Konsequenz und ihr Schussglück" vermissen ließen. bml

Lesen Sie jetzt