Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

FC Oeding wird kurz vor dem Ziel noch abgefangen

Frauenfußball

Die Fußballerinnen des FC Oeding wähnten sich gegen den großen Favoriten FSV Gütersloh II schon am Ziel: Ein Teilerfolg schien gegen den Tabellenzweiten möglich, bis der Regionalligaabsteiger mit der letzten Aktion, einer Standardsituation, doch noch den 2:1-Siegtreffer durch Katharina Paul erzielte und die drei Punkte aus dem Grenzstadion entführte.

OEDING

04.11.2012
FC Oeding wird kurz vor dem Ziel noch abgefangen

Carolin Möller (M.) und der FC Oeding hatten die Überraschung schon vor Augen.

Die Enttäuschung beim FC war entsprechend groß. Allerdings lässt die gezeigte Leistung darauf hoffen, dass der positive Trend in den kommenden Wochen bis zur Winterpause eine nachhaltige Fortsetzung erhält.

Früh war die Taktik der Gastgeberinnen zu erkennen. Gegen den spielstarken Gast wollte man aus einer gut und eng gestaffelten Defensive heraus agieren - ein Vorhaben, das überwiegend gut gelang. Dennoch musste Oeding in der 19. Spielminute das 0:1 durch Merle Liedmeier hinnehmen. Der FC machte nun nicht den Fehler, von seiner Ausrichtung abzuweichen. "Wir haben den FSV weitestgehend vom eigenen Tor fern gehalten. Dass dies gegen einen so starken Gegner nicht immer gelingt, ist verständlich", sah Trainer Christian Reisener seine Schützlinge in einigen wenigen Situationen durchaus vom Glück des Tüchtigen begünstigt. Und fast wäre dieses hohe Engagement auch noch belohnt worden.

Die gegnerische Torhüterin unterschätzte einen langen Ball von Andrea Dempzin, Janine Poll erahnte ihre Chance und schob den vom Pfosten zurückprallenden Ball zum Ausgleich ins Netz (82.). Zum Punktgewinn reichte es dennoch knapp nicht.

 

ms

 

Lesen Sie jetzt