Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Jens Niehues wird Trainer in Nottuln

Fußball-Landesliga

Dass Jens Niehues nach der laufenden Saison nicht mehr als Trainer bei Eintracht Ahaus zur Verfügung steht, hat er bereits im Herbst angekündigt. Jetzt steht fest, wie es für ihn weitergeht:

Stadtlohn

, 02.01.2019
Jens Niehues wird Trainer in Nottuln

Jens Niehues wechselt im Sommer zu GW Nottuln. © Sascha Keirat

Ab Juli übernimmt der 35-jährige Stadtlohner das Traineramt bei Landesliga-Spitzenreiter GW Nottuln. Dort beerbt er Oliver Glaser, dessen Co-Trainer er in der Saison 2013/2014 bei der Eintracht war. „Jens Niehues ist ein Freund unseres Trainers Oliver Glaser. Olli war es wichtig, dass die Mannschaft in gute Hände übergeben wird. Bei Jens ist er sich sicher, dass das garantiert ist. Und wir sind es nach den Gesprächen auch“, so Nottulns Sportlicher Leiter Dirk Teichmann. Zudem habe Niehues in dieser Saison schon bewiesen, dass er sein Handwerk versteht: „Gegen Ahaus haben wir ja schon zwei Mal gespielt. Die Eintracht hat dabei vier von sechs Punkten geholt.“

Vielleicht ab Sommer in der Westfalenliga

Dennoch steht Nottuln an der Ligaspitze mit sieben Punkten Vorsprung auf den ersten Verfolger, sodass Niehues im Sommer möglicherweise einen Westfalenligisten übernimmt. Das sei für ihn aber nicht das Haupt-Argument, wie er sagt: „In Nottuln finde ich vieles von dem vor, was wir in Ahaus aufgebaut haben. Grün-Weiß hat eine sehr talentierte Mannschaft mit starkem Teamgeist.“ So sei die Entscheidung bei Angeboten mehrerer Vereine aufgrund der Berichte von Oliver Glaser, der Gespräche mit dem Verein und vor allem dem Rückhalt aus der Familie auf Nottuln gefallen.

Lesen Sie jetzt