Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Lüntener bitten Ende Dezember unters Hallendach

Hallenfußball

Unter freiem Himmel stehen am kommenden Wochenende noch Nachholspiele an. Auch für die Kreisliga A-Kicker von GW Lünten. Doch danach geht es unters Hallendach.

Vreden

, 13.12.2018
Lüntener bitten Ende Dezember unters Hallendach

Ludger Meese (M.) schoss Gastgeber GW Lünten im Vorjahr auf den dritten Platz. Jetzt freut er sich mit seinem Team auf das diesjährige Turnier. © Sascha Keirat

Die Lüntener laden traditionell zwischen Weihnachten und Silvester zum Hallenturnier um den Volksbank-Cup ein. In diesem Jahr von Donnerstag bis Samstag, 27. bis 29. Dezember in der Hamalandhalle, Up de Bookholt.

Bei der 23. Auflage des Turniers treten zehn Teams in zwei Fünfergruppen an. In der ersten, die am 27. Dezember über die Bühne geht, bekommen es die Lüntener gleich mit drei ihrer Liga-Konkurrenten zu tun: Eintracht Stadtlohn, VfB Alstätte und FC Vreden. Fünftes Team im Bunde sind die niederländischen Gäste von UDI Enschede.

Einen Tag später spielt die Gruppe B ihre drei Qualifikanten für die Zwischenrunde aus. Rekord- und Vorjahressieger SpVgg Vreden (Westfalenliga) trifft hier neben auf die Auswahl vom SuS Stadtlohn (Landesliga) auch auf seinen Finalgegner der vergangenen beiden Jahre, FC Oeding (Kreisliga A). Die Gruppe komplettieren die A-Ligisten SF Ammeloe und ASV Ellewick. Damit ersetzen der SuS, die Enscheder und Alstätter die Vorjahres-Teilnehmer Eintracht Ahaus, SV Heek und Deto Vriezenveen.

Vorrunde ab 19 Uhr

Die Vorrunden-Spieltage am 27. und 28. Dezember beginnen jeweils um 19 Uhr und enden bei einer Spielzeit von zwölf Minuten pro Partie gegen 21.30 Uhr. Der Finaltag, 29. Dezember, startet mit der Zwischenrunde (zwei Dreiergruppen), die Halbfinals sind für 16.10 und 16.30 Uhr angesetzt, das Endspiel für 17.30 Uhr. Dabei setzte sich 2017 die SpVgg mit 1:0 gegen den FC Oeding durch und feierte damit seinen achten Turniersieg. Den entscheidenden Treffer erzielte Hendrik Nünning. Gastgeber Lünten wurde 2017 Dritter.


Vorrunde

Gruppe 1: GW Lünten, Eintracht Stadtlohn, VfB Alstätte, V.V UDI Enschede, FC Vreden

Gruppe 2: SpVgg Vreden, SuS Stadtlohn, SF Ammeloe, FC Oeding, ASV Ellewick

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt