Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Neun Tore und drei Verletzte für den SuS

Fußball-Landesliga

Ein Testspiel-Wochenende mit Höhen und Tiefen liegt hinter dem Landesligisten. Gegen die A-Ligisten Alstätte und Ellewick gelangen zwei Siege.

Stadtlohn

, 11.02.2019 / Lesedauer: 2 min
Neun Tore und drei Verletzte für den SuS

Jens Büsker (M.) traf sowohl am Freitag gegen Alstätte als auch am Sonntag gegen Ellewick für den SuS.

Zwar gelangen den Landesliga-Kickern des SuS Stadtlohn in ihren beiden Tests am Wochenende zwei Siege und insgesamt neun Tore – drei Verletzungen trübten aber die Stimmung bei Trainer Manfred Ostendorf.

Seine Mannschaft hatte am Freitagabend den VfB Alstätte mit 5:1 besiegt. Der Spitzenreiter der Kreisliga A lag zur Pause nach einem Treffer von Fabian van Weyck (40.) mit 1:0 vorn, nach der Pause wendeten dann die Stadtlohner das Blatt mit fünf Toren. Maximilian Rhein traf zum 1:1 und 2:1 (48., 65.), Jens Büsker zum 3:1 (67.) und zweimal Justus Jaegers zum 4:1 und 5:1 (81., 90.).

Jaegers zählte zu den drei Akteuren, die sich am Sonntag im Test gegen den ASV Ellewick (4:2) verletzten. Neben dem Kapitän mussten auch Stürmer Niclas Dormayer und Außenspieler Tobias Preckel mit Blessuren frühzeitig vom Platz.

Auch in dieser Partie gerieten die Stadtlohner in Rückstand. Für A-Ligist Ellewick traf Steffen Bäumer zum 1:0 (17.). Die drehten aber Hendrik Deitert (24.) und Jens Büsker (40.) zur 2:1-Pausenführung für die Gastgeber. Nach dem Seitenwechsel folgte „die schlechteste Halbzeit in dieser Vorbereitung“, wie sie SuS-Trainer Ostendorf kommentierte. Er vermisste neben der Ordnung im Spiel auch den Biss seiner Akteure. Denen gelangen per Foulelfmeter von Milan Tendahl (50.) das 3:1 und durch Preckel noch das 4:1 (64.), ehe Benedikt Terbrack zum Endstand traf (70.).