Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Niederlagen können Entwicklung fördern

SuS Stadtlohn

"Natürlich war ich nach der Partie gegen Clarholz enttäuscht - vor allem, weil wir uns die Niederlage selbst zuzuschreiben hatten", so Trainer Alfred Nijhuis in dem Wissen, dass sein Vorhaben, bei Gleichstand mit Wechseln im gleichen Spielsystem noch zum Erfolg zu kommen, nicht glückte.

STADTLOHN

von Von Michael Schley

, 02.11.2012
Niederlagen können Entwicklung fördern

<p>Marius Borgert (l.) konnte gegen Clarholz im Sturmzentrum überzeugen, wird morgen in Marl-Hüls allerdings wieder für Torjäger Markus Krüchting Platz machen müssen. <

 "Ansonsten kann ich der Mannschaft keinen Vorwurf machen, sie muss aber auch aus diesem kleinen Rückschlag die richtigen Lehren ziehen."

Vor dem Hintergrund, dass im Fußball vieles möglich ist, wenn man an sich glaubt und - wie Clarholz - erst einmal gut in der Ordnung steht, wartet auf den SuS morgen die Reise zum nächsten Aufsteiger nach Marl-Hüls. Der Aufstieg des TSV ist kein Zufall, Vollzug konnte nun ausgerechnet im Jahr des 100-jährigen Bestehens des Traditionsvereins vermeldet werden - über die Relegation. Der mit einigen sehr erfahrenen Akteuren bestückte Kader stand bei der Trainerzunft als eine Art "Geheimtipp" gleich hoch im Kurs - auch aufgrund einiger nicht minder namhafter Zugänge.

Die hohe Qualität konnte der TSV allerdings noch nicht konsequent auf dem Platz umsetzen. So hinterfragte Trainer Holger Flossbach auch jüngst beim 2:4 in Rheine die Einstellung seiner Schützlinge - wie auch schon beim 0:3 in Vreden. Anspruch und Wirklichkeit klafften bei einigen seiner Spieler noch auseinander. Damit beschäftigt sich Nijhuis wenig. "Wir sollten uns darauf konzentrieren, die eigenen Stärken einzubringen", denkt der Coach nicht, dass die Niederlage gegen Clarholz Auswirkungen auf die "erfreuliche Entwicklung" seiner Elf hat.

In diese werden am Sonntag wieder Markus Krüchting, Marcel Terhaar und - die Einsatzfähigkeit vorausgesetzt - Kai Erning einrücken. "Im Sturm hat Marius Borgert überzeugt, ihm fehlen noch die Erfolgserlebnisse", so Nijhuis, der wohl bis zur Winterpause Markus Banken ersetzen muss, der im Training umgeknickt ist. Erster Kandidat auf dessen Position ist - nicht zuletzt wegen der guten Trainingsleistungen - Hendrik Vennemann.

 

 

Lesen Sie jetzt