Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schlusslicht SuS klebt Pech an den Stiefeln

27.11.2007

Schlusslicht SuS klebt Pech an den Stiefeln

<p>Unterlag mit dem SuS Legden 0:1 im Nachholspiel: Lea Völkering. Mathmann</p>

Legden/Kreis Dem Schlusslicht der Frauenfußball-Bezirksliga 4, SuS Legden, klebt das Pech an den Stiefeln: Im Nachholspiel gegen Arminia Ibbenbüren II hatten die Gastgeberinnen den Führungstreffer auf dem Fuß, doch die Gäste erzwangen mit einem regelrechten "Glückstreffer" den 1:0 (0:0)-Sieg.

In dem von viel Kampfgeist geprägten Flutlichtspiel ließen die Legdener Fußballerinnen nichts unversucht, den ersten Saisonsieg einzufahren. Aber: Das Tor der Gäste schien am Freitagabend wie vernagelt. So auch in der 70. Spielminute, als Vera Hackenfort einen Freistoß auf das linke Toreck zielte, dort aber auf die Faust der überragend reagierenden Arminen-Torfrau traf, die mit einem Reflex den SuS-Treffer verhinderte.

Auf der anderen Seite fiel die Entscheidung in der 82. Minute: Nach einer rechts-Flanke schien der Ball schon aus der Gefahrenzone heraus befördert zu sein, als eine Arminen-Angreiferin den Ball - mit dem Rücken zum Tor stehend - per Drehschuss unter die Querlatte und ins Netz knallte.

Am nächsten Sonntag steht für den SuS das Gastspiel beim SV Langenhorst-Welbergen, dem Ranglisten-Elften, auf dem Programm. bml

Frauen-Bezirksliga 4

SuS Legden - Arm. Ibbenbüren II 0:1

SuS Legden: Tore: Schlätker, Elsbernd, Schemmer, Völkering, Berger-Lürick, Kneilmann, Hemsing, Benker, Hörst (69. A. Mönstermann), Hackenfort, Eink - 0:1 (82.).

Frauen-Kreisliga 18

GW Lünten - FC Vreden 5:0

Tore: 1:0, 2:0 Steffi Hilbring (35.; 50.); 3:0, 4:0. 5:0 Sandra Ahler (65.; 70.; 75.).

Lesen Sie jetzt