Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SpVgg gewinnt ihren ersten Test mit 6:1

Fußball-Westfalenliga

Viele positive Eindrücke sammelte Trainer Rob Reekers von seiner SpVgg Vreden im ersten Testspiel der Rückrundenvorbereitung beim RKSV Vogido.

Vreden

, 11.01.2019
SpVgg gewinnt ihren ersten Test mit 6:1

Traf zum 1:1 für Vreden: Bas Reekers (l.). © Sascha Keirat (A)

In Enschede gelang dem Westfalenligisten am Donnerstagabend ein 6:1-Sieg.

„Das war schon ein guter Test“, resümierte Reekers. „Wir waren physisch überlegen, sind viel gelaufen und haben bis zum Schluss gepowert.“ Über 90 Minuten ließ der Coach auch A-Junior Raul Völkering spielen.

Zunächst sahen sich die Vredener nach einem Missverständnis mit einem Rückstand konfrontiert. Danach setzten die Gäste ihren Gegner unter Druck und spielten sich gute Chancen heraus. Dennoch dauerte es bis kurz vor der Pause, ehe Bas Reekers einen Freistoß zum 1:1-Pausenstand verwandelte.

Effektiver nach der Pause

Nach der Pause blieben die Vredener überlegen gegen einen Gegner, der wie die SpVgg in der sechshöchsten Spielklasse seines Landes aktiv ist. Jetzt zeigten sie aber deutlich mehr Effektivität und erspielten sich noch fünf weitere Treffer. Zum 2:1 direkt nach der Pause traf der eingewechselte Nico Ostenkötter. Das 3:1 und 5:1 legte Cihan Bolat nach, das 4:1 erzielte Stephan Hartmann und den Treffer zum Endstand Niklas Hilgemann.

Am Sonntag trainiert die SpVgg, der nächste Test beim GVV Eilermark (Glanerbrug) folgt am Donnerstag.

SpVgg: Stauder - Klein-Günnewick, Reekers, Völkering, Schücker - Niehuis, Hakvoort, Kondring - Hilgemann, Bolat, Kouyaté – eingewechselt: Hartmann, Beuting, Ostenkötter, Darev

Lesen Sie jetzt