Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Stadtlohner fahren vier Siege ein

Radsport

Auch beim zweiten Lauf zum Wintercup in Nunspeet stellten die Stadtlohner Trialfahrer ihr Können unter Beweis. Gleich vier Fahrer konnten sich auf Rang eins platzieren.

STADTLOHN

05.02.2013
Stadtlohner fahren vier Siege ein

Lars Frechen vom Stadtlohner Trialclub gewann beim Trial-Lauf im niederländischen Ort Nunspeet den Wettbewerb der Klasse »Weiß« vor seinem Bruder Nils.

In der Klasse "Weiß" hatte diesmal Lars Frechen mit dem ersten Platz bei nur einem Punkt Differenz sehr knapp vor seinem Bruder Nils das bessere Ende für sich. In der gleichen Klasse ging zum erstenmal der noch sehr junge Adam Kaiser an den Start und fuhr bei seiner Wettkampfpremiere auf eine guten sechsten Platz. Auch David Walther startete in dieser Klasse und konnte auf den neunten Platz fahren.

David Brücks behauptete sich wieder einmal in der Klasse "Blau" und fuhr einen souverän ersten Platz heraus. Auch Joel Banken konnte an seine Leistung vom ersten Lauf anknüpfen und belegte Platz drei. Jan Terhörst fuhr in dieser Klasse auf den vierten Rang.

Auch in der Klasse "Grün" fuhren wiederum zwei Stadtlohner Trialer auf die vorderen beiden Plätze. Robin Krandick fuhr auf Platz eins gefolgt von Luca Breuersbrock auf Rang zwei.

In der Klasse "Rot" ging diesmal nur Jannis Oing an den Start. Er belegte schon in der Vorrunde den ersten Platz und qualifizierte sich mit diesem Erfolg für das folgende Superfinale, dass er dann auch sicher für sich entscheiden konnte.

Lesen Sie jetzt