Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Stadtlohner Fahrer feiern drei Siege

Radtrial

Die Fahrer des Trialclubs Stadtlohn haben erfolgreich beim ersten Kooperations-Trial diesen Jahres mit einem befreundeten Verein aus den Niederlanden abgeschnitten.

STADTLOHN

09.01.2013
Stadtlohner Fahrer feiern drei Siege

<p>Jannis Oing holte sich den Sieger-Pokal. <

 Dieser Wettbewerb findet auf einem Motocross-Gelände in Nunspeet (Niederlande) statt und besteht aus insgesamt drei Läufen im Januar, Februar und März.

Die Stadtlohner Trialer zeigten direkt, dass sie im Winter keine Federn gelassen hatten. In der Klasse "Weiß" konnte sich Nils Frechen mit Rang zwei knapp vor seinen Bruder Lars mit Rang drei platzieren. In der gleichen Klasse startete zum ersten Mal David Walther und fuhr auf Platz sieben.

David Brücks, Jan Terhörst und Joel Banken ließen in der Klasse "Blau" nichts anbrennen. Die drei Podestplätze waren mit Brücks auf Rang eins, Terhörst auf Platz zwei und Banken auf Platz drei ganz in Stadtlohner Hand.

Auch in der Klasse "Grün" wurden die ersten beiden Plätze von zwei Stadtlohner Fahrern belegt. Robin Krandick fuhr auf Rang eins gefolgt von Luca Breuersbrock auf Rang zwei.

In der Klasse "Rot" gingen Jannis Oing und Jan Breuersbrock an den Start. Nach der ersten Ausscheidung stand Oing auf Rang zwei und Breuersbrock auf Rang vier. Im Superfinale, zu dem sich die ersten drei platzierten Fahrer qualifizierten, hatten die Trialer innerhalb von 15 Minuten vier verschiedene Sektionen zu bewältigen. Dabei zeigte Oing, dass er gute Nerven und zum anderen auch eine gute Kondition hat. Er schob sich souverän an dem nach der ersten Ausscheidung führenden niederländischen Fahrer Erwin Bos vorbei und konnte somit den Siegerpokal entgegen nehmen.

Lesen Sie jetzt