Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SuS Stadtlohn will ins Mittelfeld

22.11.2007

Stadtlohn Mit einem Sieg gegen den Tabellenvorletzten TTC Horst-Süd II möchte sich Tischtennis Landesligist SuS Stadtlohn am Samstag (Anschlag 18.30 Uhr) wieder in das Mittelfeld der Liga vorarbeiten. Der Essener Vorstadtklub ist den Stadtlohner Spielern aus dem Vorjahr bekannt, damals gewann der SuS sein Heimspiel gegen den TTC Horst-Süd. Ein Erfolg am Samstag wäre für den SuS gleichbedeutend mit einem Riesenschritt ins Mittelfeld.

Vor einem schweren Auswärtsspiel steht die Reserve des SuS, wenn es Samstag zum Aufsteiger SG Coesfeld 06 geht. Der Kreisligameister stellt mit Joachim Frintrup den stärksten Spieler der Liga und hat nach acht Spieltagen Kontakt zu den Aufstiegsplätzen.

Der SuS Stadtlohn krebst nach dem Punktgewinn gegen Merfeld weiterhin am Tabellenende rum, dennoch wollen die Stadtlohner mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung der SG Coesfeld die Punkte abnehmen. Ebenfalls schwierig dürfte es für SuS III in der Kreisliga werden, bei TSV Raesfeld zu punkten. Der Vorjahresvierte scheint sich nach einem schwachen Start nun aber gefangen zu haben. Für SuS IV gilt es in der zweiten Kreisklasse mit einem Erfolg bei SF Rhade den guten sechsten Tabellenplatz zu festigen.

Die erste Jugend empfängt in der Bezirksliga mit dem TTC Bottrop 47 einen Tabellennachbarn. Mit einem Erfolg könnten die SuS-Aktiven einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt tun. val

Lesen Sie jetzt