Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SV Heek setzt Siegesserie in Ahaus fort

Fußball-Kreisliga A

Der Oeding setzte sich klar gegen Schlusslicht Gronau durch. Aufgrund der schlechten Wetterbedingungen hatten die Oedinger ihre Gäste auf dem Südlohner Kunstrasen empfangen.

Kreis

von Henry Einck

, 09.12.2018
SV Heek setzt Siegesserie in Ahaus fort

Eintracht-Angreifer Pascal Krieger (l.) wird hier im Heeker Strafraum von Abwehrspieler Thilo Gausling am Torschuss gehindert. Heek gewann das Spiel mit 2:0. © Johannes Kratz

Eintracht Ahaus II - SV Heek 0:2
Beim Heimspiel der Reserve von Eintracht Ahaus bekamen die Zuschauer in der ersten Hälfte eine zerfahrene Partie mit wenigen Torraumszenen geboten. „In der zweiten Hälfte haben wir umgestellt und Marius Lürick als Anspielstation in den Sturm gestellt. Dadurch kamen wir deutlich besser ins Spiel“, beschrieb HSV-Coach Michael Buß die zielführende Umstellung. Nur zwei Minuten nach der Pause kombinierten sich die Blau-Weißen durch die Abwehr der Ahauser. Tom Wenninghoff schloss eiskalt zur 1:0-Führung ab. Daraufhin riss Heek das Spiel an sich und dominierte über weite Strecken. Zwar entstanden in der zweiten Halbzeit auf beiden Seiten Großchancen, doch die Entscheidung fiel erst in der 86. Minute. Heek nutzte die Räume der gegnerischen Abwehr, die sich durch den Rückstand ergaben, und spielten einen Konter sauber zu Ende. Tom Wenninghoff schnürte den Doppelpack und setzte damit den Endpunkt hinter ein umkämpftes Spiel. „Das Ergebnis spiegelt unsere Hinserie ganz gut wider. Wir waren oft die aktivere Mannschaft, aber haben das selten in Punkte umwandeln können“, resümierte Eintracht-Trainer Frank Wegener zum Abschluss des Spieljahres.

FC Oeding - SG Gronau 5:1
Schon nach drei Minuten bestätigte das Team aus Oeding seine Favoritenrolle gegen den Tabellenletzten SG Gronau. Kevin Giesen erzielte in der dritten Minute die 1:0-Führung. Trotz der Dominanz schaffte Gronau dank einer Unsicherheit des Torhüters den 1:1-Ausgleich durch Faik Tan. Aus dem Gegentreffer resultierte Unruhe im Spiel von Oeding. „Wir sind dann nach der Pause besser ins Spiel gekommen und haben unsere Chancen gut genutzt“, kommentierte FC-Trainer Jeroen van der Veen. Kevin Giesen schnürte den Doppelpack, Pascal Haddick legte zum 3:1 nach und Pierre van de Sand erhöhte schließlich auf 4:1 und 5:1. Die Oedinger sind mit dem Sieg auf Platz vier geklettert.

Lesen Sie jetzt