Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

VfL im Endspurt um den Titel

VOLLEYBALL: BW Ahaus will gegen Aasee III punkten

Ahaus reist zum Topspiel der Verbandsliga bei BW Aasee III.

Ahaus

, 02.03.2018
VfL im Endspurt um den Titel

Ein wichtiges Spiel steht Rabea Heinrich (r.) und dem VfL in Münster bevor. © Sascha Keirat

Das Titelrennen in der Verbandsliga spitzt sich zu: Am vorletzten Spieltag benötigt der VfL Ahaus im Spitzenspiel bei BW Aasee III (Samstag ab 17 Uhr) einen Sieg, um am letzten Spieltag noch Meister werden zu können, oder zumindest die Aufstiegsrelegation zu erreichen.

Die Tabellensituation will das Trainerteam vor diesem wichtigen Duell aber aus den Köpfen der VfL-Spielerinnen verbannen: „Wir wollen ohne Druck auftreten und einfach unser Spiel durchsetzen“, sagt Co-Trainer Sebastian Förster.

Selbstvertrauen getankt

Seine Mannschaft hat mit zuletzt drei glatten 3:0-Siegen gegen BW Aasee II, Saxonia Münster und den SC Halle Selbstvertrauen für den Endspurt getankt und lauert als Tabellendritter mit 39 Punkten einen Zähler hinter Tabellenführer VC Minden und dem kommenden Gegner BW Aasee III – beide treffen am letzten Spieltag noch aufeinander.

Für das Topspiel am Samstag – in der Hinrunde setzte sich Ahaus mit 3:1 gegen Aasee III durch – muss der VfL wie schon zuletzt auf Hannah Leveling verzichten. Außerdem zog sich beim Montagstraining Karlotta Wigger einen Bänderriss zu und muss passen. „Dadurch müssen wir jetzt umstrukturieren“, so Förster. In den Kader rücken die beiden Jugendspielerinnen Anna Schücker und Sophie Almering.

Der VfL setzt zum Gastspiel bei BW Aasee III einen Bus für seine Zuschauer ein. Abfahrt nach Münster ist am Samstag, 3. März, um 15.15 Uhr an der Halle des Berufskollegs für Technik, Lönsweg.

Lesen Sie jetzt