Dunkle und feuchte Strecken sind nur eine Gefahr für unerfahrene Läufer. Besonders die dunkle Jahreszeit bietet weitere. © dpa (Symbolbild)
Laufen

5 Gefahren beim Laufen und was Sie dagegen machen sollten

Belästigung, Verletzungen, Dunkelheit: Es gibt viele Gefahren für Läufer. Ein Experte erklärt, worauf sie in der dunklen Jahreszeit und als Anfänger beim Joggen achten sollten.

Durch das Kontaktsportverbot gewinnt Laufengehen aktuell immer mehr an Beliebtheit. Aber gerade für Anfänger bietet vor allem die dunkle Jahreszeit einige Gefahren. Worauf besonders Lauf-Anfänger achten sollten, erzählt Michael Petry, selbst ein erfahrener Läufer.

1. Einen Lauf-Partner suchen

„Im Winter, wenn es dunkel ist, sollte man nicht alleine joggen gehen“, empfiehlt Petry. Deswegen sollte man sich einen Mit-Läufer suchen, denn zu zweit Sporttreiben ist auch während des Lockdowns erlaubt. „Ein Partner ist nicht nur gut für die Motivation, sondern auch um soziale Kontakte zu pflegen und trägt zur Sicherheit bei.“

2. Eine Trillerpfeife mitnehmen

Dieser Tipp richte sich besonders an Frauen. „Wenn sie durch eine Gruppierung laufen, kann es passieren, dass sie, wenn auch unabsichtlich, berührt werden. Mit einer Trillerpfeife können sie sich bei anderen Aufmerksamkeit verschaffen, falls sie sich belästigt fühlen.“

Michael Petry ist ein erfahrener Lüner Läufer.
Michael Petry ist ein erfahrener Lüner Läufer. © Patrick Schröer © Patrick Schröer

Viele würden zwar Pfefferspray mitnehmen, aber Petry empfehle eine Trillerpfeife. „Die benutzen wir Ultra-Läufer in den Bergen auch.“

3. Bunte Kleidung tragen

„Ganz nach dem Motto: sehen und gesehen werden“, sagt der Lüner. Durch die dunkle Bewölkung seien Jogger in dunkler Kleidung oft nicht zu sehen. Daher sollten sie bunte Kleidung tragen, und um besser zu sehen, eine Kopflampe. An guter Lauf-Kleidung seien sowieso Reflektoren dran.

4. Keine unbeleuchteten Strecken laufen

Wenn es abends dunkel sei oder es keine Lichter gebe, solle man vermeiden, unbeleuchtete Strecken zu laufen. „Es ist dunkel, man tritt in ein Schlagloch und knickt um. Vor allem bei Anfängern, wo die Muskeln noch nicht so ausgebildet sind, kann es dann schnell zu Verletzungen kommen“, erklärt Petry.

5. Nicht zu lange laufen gehen

„Anfänger sollten nicht sofort eine Stunde joggen. 30 bis 40 Minuten sind völlig ausreichend“, so der 55-Jährige. Man solle es nicht direkt übertrieben. Eine kürzere Zeit würden auch schon etwas bringen.

Über den Autor
Volontär
Hat im Mai 2020 in der für den Lokal-Journalismus aufregenden Corona-Zeit bei Lensing Media das Volontariat begonnen. Kommt aus Bochum und hatte nach drei Jahren Studium in Paderborn Heimweh nach dem Ruhrgebiet. Möchte seit dem 17. Lebensjahr Journalist werden.
Zur Autorenseite
Tobias Larisch

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.