In den Fitnessstudios in Lünen und Umgebung gibt es durch die niedrigere Inzidenz deutlich weniger Einschränkungen. © dpa
Fitness

Deutliche Lockerungen: Diese Corona-Regeln gelten in den Lüner Fitnessstudios

Die Fitnessstudios in Lünen und Umgebung durften Anfang Juni endlich wieder öffnen. Durch die niedrige Inzidenz gibt es im Moment kaum noch Einschränkungen, ein paar Regeln gelten aber weiterhin.

Die niedrige Inzidenz hat es vielen Fitnessstudios in Lünen und Umgebung Anfang Juni endlich wieder ermöglicht, zu öffnen. Nun befindet sich der Schwellenwert im Kreis Unna bei Stufe 0 unter 10, sodass es einige Lockerungen für die Mitglieder gibt. Viele Einschränkungen fallen in den Lüner Gyms im Moment weg, doch ein paar Corona-Regeln gilt es weiterhin zu beachten. Wir haben vor Ort nachgefragt.

Im EnyGym Fitnessstudio und Rehasportzentrum (Gahmener Straße 187B) gilt auch weiterhin die Maskenpflicht, obwohl bei Stufe 0 keine mehr erforderlich ist. Aus Sicherheitsgründen hat man sich im Studio trotzdem dafür entschieden. Während die Umkleiden frei zugänglich sind, bleiben die Duschen immer noch geschlossen. In den Kursen gilt: Abstand halten und maximal acht Teilnehmer. Termine für das Training müssen wie auch vor Corona weiterhin gebucht werden. Es wird darauf geachtet, dass nicht zu viele Personen gleichzeitig auf der Trainingsfläche sind. Geräte sind durch den ausreichenden Platz und die geringere Auslastung nicht gesperrt.

Im Fitness Center Liedtke (Im Engelbrauck 4) in Lünen brauchen die Mitglieder keine Maske mehr tragen. Auch die „Drei-G-Regel“, also dass nur Geimpfte, Genesene oder Getestete ins Studio können, ist ausgesetzt. Die Kontaktnachverfolgung wird jedoch weiterhin durch das Einloggen am Eingang gewährleistet. In die Duschen und Umkleide dürfen nur zwei bis drei Personen.

Auch im Sportcenter Brambauer (Zechenstraße 5) gibt es keine Pflicht mehr, eine Maske zu tragen, das Studio spricht lediglich eine Empfehlung aus. Durch die weitläufigen Flächen in der umgebauten Tennishalle ist weder eine maximale Anzahl an Mitgliedern auf der Trainingsfläche sowie in den Kursen vorgegeben, noch sind vereinzelt Geräte gesperrt. Nach den Übungen gilt weiterhin, dass jedes Gerät desinfizieren werden muss. Bis vor Kurzem war die „Drei-G-Regel“ noch Vorschrift, nun ist sie ausgesetzt. Die Rückverfolgung bleibt bestehen, in dem sich die Mitglieder am Eingang einloggen. In Umkleiden und Duschen gibt es keine Personenbegrenzung, in der Sauna sind nur vier Mitglieder gleichzeitig erlaubt.

Im Health & Fitness Center Ronny Mallwitz (Alstedder Straße 48) in Lünen sind weder eine Testpflicht, Maskenpflicht oder Terminbuchungen notwendig. Weiterhin sollen die Mitglieder den Mindestabstand beim Training einhalten. Die Umkleiden, Duschen und Saunen sind frei nutzbar. Auch die Fitnesskurse sowie eine individuelle Trainerbetreuung finden in dem Studio wieder statt. Der Cardio-Bereich ist ohne Einschränkungen geöffnet.

Das Medical Fit (Preußenstraße 63) in Lünen bietet neben der Physiotherapie auch Fitnesstraining an. In dem Studio gibt es momentan keine Maskenpflicht. Umkleiden und Duschen dürfen jedoch weiterhin nicht benutzt werden. Die Geräte sind alle frei verfügbar und müssen nach dem Benutzen gründlich desinfiziert werden. Das Medical Fit erlaubt nur maximal sechs Personen auf der Trainingsfläche, die angebotenen Kurse werden mit sechs bis sieben Teilnehmern ebenfalls klein gehalten.

Das Crosspandables-Athletic Unity Gym (Fichtestraße 15) hat spezielle Lüftungsfilter, um seine Mitglieder bestmöglich zu schützen. Eine Maskenpflicht gibt es nicht mehr. Umkleiden und Duschen sind geöffnet, eine maximale Personenanzahl ist nicht angegeben, da genug Abstand vorhanden ist. Bei Kursen dürfen nur sechs bis acht Leute gleichzeitig teilnehmen. Die Mitglieder können per App nachschauen, wie ausgelastet das Studio ist. Die Kontaktnachverfolgung wird am Eingang durch das Einloggen gewährleistet.

Das Fitnessstudio McFit (Viktoriastraße 55-57) in Lünen hat aufgrund der aktuellen Verordnung keine Maskenpflicht, empfiehlt seinen Mitgliedern dennoch, einen Schutz zu tragen. Zur Sicherheit werden einzelne Geräte gesperrt, falls der Abstand nicht eingehalten werden kann. Nach jeder Übung muss weiterhin alles desinfiziert werden. Duschen und Umkleiden sind offen. Eine maximale Anzahl an Personen ist sowohl im Studio als auch bei Kursen nicht vorgegeben.

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.