Dennis Köse (l.) und der BV Brambauer stehen aktuell auf dem ersten Abstiegsplatz. Der VfL Schwerte mit Jan-Frederik Römmich (r.) besitzt aktuell deutlich bessere Karten im Kampf um den Klassenerhalt.
Dennis Köse (l.) und der BV Brambauer stehen aktuell auf dem ersten Abstiegsplatz. Der VfL Schwerte mit Jan-Frederik Römmich (r.) besitzt aktuell deutlich bessere Karten im Kampf um den Klassenerhalt. © Timo Janisch
Fußball

Die magische Punkte-Grenze: Wie viele Zähler reichen für den Klassenerhalt in der Bezirksliga 8?

Sieben Teams befinden sich derzeit noch mittendrin im Abstiegskampf der Bezirksliga 8. Aber wo lag in der Vergangenheit die magische Punkte-Grenze? Wir haben einen Blick in die Statistik geworfen.

Mit dem VfL Schwerte auf Platz neun beginnt aktuell die gefährdete Zone in der Fußball-Bezirksliga 8. 25 Punkte hat der VfL auf dem Konto, liegt bei 23 absolvierten Partien damit sieben Zähler vor dem BV Brambauer (22 Spiele), der auf dem ersten Abstiegsplatz steht. Insgesamt sieben Teams sind derzeit noch akut vom Gang in die A-Liga bedroht. Doch wie viele Punkte reichten in der Vergangenheit für den Klassenerhalt?

Über den Autor
Redakteur
Vor einiger Zeit aus dem Osnabrücker Land nach Dortmund gezogen und seit 2019 bei Lensing Media. Für die Ruhr Nachrichten anfangs in Dortmund unterwegs und jetzt in der Sportredaktion Lünen tätig – mit dem Fußball als große Leidenschaft.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.