Ein Lüner Fußballverein benötigt einen neuen Vorsitzenden. © Timo Janisch
Fußball

Fehlender Rückhalt: Vorsitzender eines Lüner Fußballvereins tritt zurück

Der Vorsitzende eines Lüner Fußballvereins und zwei Vorstandskollegen treten zurück. Grund dafür ist auch die fehlende Mitarbeit im Verein, für den sie sich einen positiven Effekt erhoffen.

Ein Lüner Fußballverein benötigt ein neues Vorstandsteam. Ein Trio vollzieht den intern bereits angekündigten Rücktritt. Darunter ist auch der Vorsitzende des Klubs.

Bereits im September 2019 hatten Sascha Holz (Vorsitzender), Erik Sobol, (2. Vorsitzender) und Torsten Timmers (Kassierer) ihre Vorstandskollegen informiert, ihre Ämter bei der nächsten Mitgliederversammlung des TuS Niederaden niederzulegen.

TuS Niederaden weiß schon seit 2019 Bescheid

Diese war damals noch für März 2020 angesetzt – und fiel natürlich der beginnenden Pandemie zum Opfer. „Um nicht noch, gerade in dieser für alle schwierigen Zeit, mehr Unruhen hineinzubringen, haben wir alles für das Jahr 2020 so weiterlaufen lassen“, schreibt das Trio in einer aktuellen Mitteilung an seine Mitglieder.

Sascha Holz tritt als Vorsitzender des TuS Niederaden zurück. © Foto: Goldstein © Foto: Goldstein

Doch das ändert sich nun. Holz, Sobol und Timmers verkünden in dem Schreiben ihren Rücktritt für den 30. Juni 2021, „um unsere Entscheidung nicht noch weiter unnötig aufzuschieben und den möglichen Nachfolgern nicht im Wege zu stehen“, wie es dort heißt.

Kein Wort verlieren die drei dort über die Ursachen für ihren Rücktritt. „Im Endeffekt ist es eine Ansammlung mehrere Gründe“, sagt Holz auf Anfrage dieser Redaktion.

Sascha Holz vermisst Mitarbeit im Vorstand

Holz, Sobol und Timmers seien beruflich immer mehr eingespannt und hätten einst die Posten vor allem aufgrund mangelnder Alternativen übernommen.

Aber Holz sieht auch vereinsintern Verbesserungsbedarf, spricht über „fehlenden Rückhalt, was das Mitarbeiten im Vorstand angeht“. Und weiter: „Die Bereitschaft, anzupacken, wird immer weniger. Es ist schon eine sehr frustrierende Aufgabe.“

Holz fehlt vor allem die Manpower, um die vielen Aufgaben und Ideen anzugehen. Zieht er Bilanz, welche Vorhaben am Ende des Jahres tatsächlich umgesetzt worden sind, falle diese nicht positiv aus.

Holz, Sobol und Timmers bleiben beim TuS Niederaden

Der Rücktritt solle laut Holz aber nicht als Affront gegenüber dem restlichen Vorstand verstanden werden, sondern als Chance für den Verein. „Selbstverständlich werden wir dem Verein weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen und Helfen, wo Hilfe nötig ist, dann allerdings nicht mehr als Teil des Vorstandes, sondern als Mitglied dieses Vereins“, heißt es in der Mitteilung.

Diverse Ideen, aber noch nichts konkretes gebe es mit Blick auf die Nachfolge des Trios. Der verbliebene Vorstand aus Thorsten Springer (Geschäftsführer), Nils Pieperhoff (stellvertretender Kassierer), Sebastian Weber (stellvertretender Geschäftsführer), Uli Hilgert (Vorstand Männerabteilung) und Kevin Genter (Wirtschaftsbeauftragter) müsse nun ein neues Team formen. „Die sind grundsätzlich gewillt, weiterzumachen“, sagt Holz.

Über den Autor
freier Mitarbeiter
Amateursportler bewegen vielleicht weniger Menschen als die Profis, dafür aber umso intensiver. Sie schreiben die besseren Geschichten - vor allem im Ruhrgebiet. Diese zu erkennen und aufzuschreiben, darum arbeite ich seit 2017 für Lensing Media. Darüber hinaus Handballtrainer im Jugendbereich. Gebürtig aus Lünen.
Zur Autorenseite
Timo Janisch

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.