Keine Spiele bestreiten dürfen bis auf Weiteres ein Spieler vom FC Vreden und einer von der DJK Stadtlohn. © picture alliance / dpa
Fußball

Lüner Team bestreitet das erste Spiel nach der Corona-Pause und siegt zweistellig

Vier Monate war das letzte Spiel im Jugendbereich her. Nun gab es die Premiere: Eine Lüner Jugendmannschaft hat das erste Spiel nach der Corona-Unterbrechung bestritten. Mit ganz viel Erfolg.

Seit dem 25. Juni erlaubt der Fußball- und Leichtathletikverband Westfalen wieder Freundschaftsspiele im Fußball. Der Fußballkreis Dortmund legte sein Veto ein, was dazu führte, das bis auf den TuS Westfalia Wethmar und TuS Niederaden, die dem Fußballkreis Unna-Hamm angehören, alle Lüner Vereine keine Testspiele an der eigenen Spielstätte absolvieren können. Wenn ein Team ein Spiel absolvieren wollte, musste dies auswärts geschehen. Der E-Jugend von Blau-Weiß Alstedde gebührte am Samstag (11. Juli) um 11 Uhr der Vortritt aller Teams aus Lünen.

Vier Monate nach dem letzten Jugendspiel

Auf den Tag genau vier Monate nach den letzten Jugendspielen (Dortmunder Kreispokal-Viertelfinale am 11.März) gastierten die Blau-Weißen in Herne zum ersten Fußballspiel mit Lüner Beteiligung nach der Corona-Unterbrechung. Hierbei spielten die Gäste aus Lünen wie entfesselt und erstürmten mit 10:1 die „Schadeburg“ des VfB Börnig. Das nächste Testspiel ist für den 15. August beim SC Husen/Kurl geplant.

Ziemlich erfolgreich: Die U11 von BW Alstedde. © Buschmann © Buschmann

Bereits in der Vorsaison hatte die Alstedder U11 in der Quali mit einigen Schützenfesten (69 Tore in 60 Spielen) auf sich aufmerksam gemacht und belegte in der Finalrunde einen achtbaren fünften Platz, als die Saison abgebrochen wurde.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt