Fußball

Miese betrügerische Masche in NRW: Trainer bringt Vereine um tausende Euro

2019 tauchte in Nordrhein-Westfalen ein Trainer auf, der in Norddeutschland bereits vielfach als Betrüger entlarvt wurde. Mit im Gepäck: ein perfides Lügengebilde. Seine Ex-Vereine geben Einblicke.
Jahrelang brachte Christian P. Sportvereine um Geld - gestützt von einem perfiden Lügengebilde (Symbolbild). © picture-alliance/ dpa

Im Sommer 2019 taucht Christian P. (Name geändert) in Nordrhein-Westfalen auf. Seine hinterlistige Geschichte ist zu umfangreich, zu komplex, um ihr innerhalb eines Artikels gerecht zu werden. Daher erscheint das Resultat unserer Recherche in vier Teilen. Er flutet die E-Mail-Postfächer der umliegenden Vereine mit Anfragen. P. bietet sich als Trainer an – und überzeugt.

Die Vereine sind zunächst begeistert, vertrauen P. Jugendmannschaften an. Was sie noch nicht wissen: Das Leben von Christian P. beruht auf einem Lügengebilde perversestem Ausmaß. In kaum einer Hinsicht sagt er die Wahrheit. Die Schamlosigkeit kennt keine Grenzen (Teil 1).

Christian P. fiel in Norddeutschland jahrelang auf

Etwas schlauer sind zu dem Zeitpunkt, zu dem P. in NRW aufschlägt, bereits einige Vereine in einer Region in Norddeutschland. Dort trainierte P. mehrere Jahre Fußballmannschaften – meistens nur kurz.

Ständig gab es Vorfälle, die mit Geld zu tun hatten. Immer steht Christian P. In einem schlechten Licht da (Teil 2). Die Vereine erheben teils schwere Vorwürfe, P. wurde sogar aufgelauert. Nie wieder wolle er P. sehen, sagt ein Vereinsvorsitzender.

Weggefährten packen aus über Christian P.

Die Entlarvung des perfiden Lügengebildes ist das Ergebnis einer monatelangen Recherche dieser Redaktion. Wir haben mit weit über 20 Menschen gesprochen, die meisten davon hatten direkt und persönlich mit Christian P. zu tun. Viele hegen ihm gegenüber noch Groll, andere finden es beinahe spannend, Teil seiner weitreichenden Machenschaften gewesen zu sein. Es ist die Masche von Christian P., sich in Sportvereine zu schleichen (Teil 3). Sogar das Führungszeugnis von P. liegt dieser Redaktion vor.

Der Fall Christian P. zeigt, wie leicht sich das Ehrenamt für böswillige Zwecke missbrauchen lässt. Wie Vereine sich schützen können, erklären die betroffenen Landesverbände (Teil 4).

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.