Gleich mehrere Wände der Lüner Rundsporthalle sind großflächig beschmiert worden. © Sven Weber
Nächtliche Straftat

Nazi-Symbole und Vandalismus an der Lüner Rundsporthalle – Polizei und Staatsschutz ermitteln

In der Nacht zu Freitag (14. Januar) haben bislang unbekannte Täter die Fassade der Lüner Rundsporthalle mit verfassungswidrigen Parolen beschmiert. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen.

Dort, wo normalerweise der Sport im Mittelpunkt steht, prangten am Freitagmorgen (14. Januar) großflächige Schmierereien und eindeutige Symbole: Unbekannte Täter hatten zuvor mehrere Wände der Lüner Rundsporthalle an der Kurt-Schumacher-Straße mit Graffiti besprüht und dabei Parolen hinterlassen, die teilweise der rechten Szene zugeordnet werden können.

Parolen wurden bereits wieder unkenntlich gemacht

Hinweise an die Polizei

Über den Autor
Redakteur
Vor einiger Zeit aus dem Osnabrücker Land nach Dortmund gezogen und seit 2019 bei Lensing Media. Für die Ruhr Nachrichten anfangs in Dortmund unterwegs und jetzt in der Sportredaktion Lünen tätig – mit dem Fußball als große Leidenschaft.
Zur Autorenseite
Marius Paul

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.