Die Anzeichen, dass Axel Schmeing demnächst Trainer des Lüner SV sein könnte, verdichten sich. © Foto: Ophaus
Fußball-Westfalenliga

Neuer Trainer für den LSV? Vorstand reagiert auf hartnäckige Wechselgerüchte

Bekommt der Lüner SV schon bald einen neuen Trainer? Nach Informationen dieser Zeitung übernimmt ab Sommer Axel Schmeing die Geschicke beim Westfalenligisten. Der Verein widerspricht.

Es sind turbulente Tage rund um die Kampfbahn Schwansbell, denn die Gerüchte um einen möglichen Trainerwechsel reißen nicht ab. Im Gegenteil: Nach zuverlässigen Informationen dieser Zeitung verdichten sich die Anzeichen zusehends, dass der Noch-Trainer des Oberligisten Holzwickeder SC, Axel Schmeing, ab Sommer neuer Übungsleiter beim LSV wird.

Dieser hatte zuvor bereits angekündigt, seinen Posten beim HSC zum Saisonende aufgeben zu wollen. Auf einen möglichen Trainerwechsel angesprochen, reagierten die Verantwortlichen des Westfalenligisten zurückhaltend.

Keinen Anlass für Trainerwechsel

Der zweite Vorsitzende Peter Marx, der gegenüber dieser Redaktion noch am Donnerstag (28.1.) von Schmeing als einem „super interessanten Trainer“ sprach, verwies am Freitag an den Vorsitzenden Imdat Acar. Man habe gar keinen Anlass, auf der Trainerposition irgendwelche Neuerungen vorzunehmen, betonte Acar anschließend auf Nachfrage.

„Wir haben weder von Christian Hampel gehört, dass er etwas verändern möchte, noch sehen wir aus sportlicher Sicht einen Grund, den Trainer zu wechseln. Das ist der jetzige Stand“, erklärte der Vorsitzende am Freitagnachmittag. Die Gerüchte und Informationen um einen Wechsel von Axel Schmeing in die Westfalenliga also eine reine Luftnummer? „Da ist nichts dran“, unterstrich Acar deutlich.

Christian Hampel ist nicht zu erreichen

Christian Hampel war weder am Donnerstag noch am Freitag für eine Stellungnahme zu erreichen. Er soll nach unseren Information nicht in Kenntnis gesetzt worden sein, dass der Klub sich mit Schmeing zu Gesprächen getroffen hat. Und Hampel ist nicht nur Trainer, er ist auch Sportlicher Leiter des Klubs.

Axel Schmeing hat gegenüber dem Hellweger Anzeiger jetzt bekanntgegeben, sich am Montag zu seiner Zukunft äußern zu wollen. Dann kommt vielleicht Licht ins Dunkle, ob Schmeing wirklich Trainer des Lüner SV wird.

Über den Autor
Redakteur
Vor einiger Zeit aus dem Osnabrücker Land nach Dortmund gezogen und seit 2019 bei Lensing Media. Für die Ruhr Nachrichten anfangs in Dortmund unterwegs und jetzt in der Sportredaktion Lünen tätig – mit dem Fußball als große Leidenschaft.
Zur Autorenseite
Marius Paul

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.