Sandro Plechaty liefert sich mit seinem Klub Rot-Weiss Essen und Borussia Dortmunds U23 ein enges Duell an der Spitze. © Thomas Bielefeld
Fußball

Regionalliga West bleibt weiter spannend: Plechaty schießt Ex-LSVer in den Tabellenkeller

In der Regionalliga West bleibt es weiter spannend. Vorne mit dabei: Sandro Plechaty, der erneut für Rot-Weiss Essen traf und einen Ex-Spieler des Lüner SV tiefer in untere Tabellenregionen schickte.

Die Tabellenkonstellation verspricht Spannung für die nächsten Wochen: Ganz vorne aktuell ist Rot-Weiss Essen mit 34 Punkten und 14 Spielen. Gleich dahinter die U23 von Borussia Dortmund mit zwei Zählern Abstand, aber auch zwei Spielen weniger.

Dahinter lauert mit 29 Punkten der 3. Liga-Absteiger Preußen Münster – wie Essen mit 14 Spielen.

Plechaty und Essen siegen deutlich

Die Lüner Sandro Plechaty und Felix Backszat laufen für Essen auf, Plechaty sogar als Stammspieler und aktuell auch mit Torriecher. Am Samstag traf der Außenbahnspieler zum zwischenzeitlichen 3:0 gegen den VfB Homberg um Jeffrey Malcherek, ehemals beim Lüner SV aktiv. Essen gewann mit 4:0, eroberte die Tabellenspitze, während Malcherek mit Homberg auf Rang 16 rutschte.

Ebenfalls erfolgreich am Samstag: Die BVB U23 um den ehemaligen Lüner David Solga, der Co-Trainer in Dortmund ist. Im kleinen Revierderby gewannen die Schwarzgelben deutlich mit 5:1 bei Schalkes U23, Sandro Plechatys Ex-Klub.

Lippstadt torlos mit einem Lüner und Ex-LSV-Trainer und Spieler

Torlos endete die Partie des SV Lippstadt gegen die U23 von Borussia Mönchengladbach. Zum Einsatz kam von Anfang an der Lüner Kai-Bastian Evers, eingewechselt wurde der ehemalige LSV-Spieler Johannes Zottl (65. Minute). An der Seitenlinie stand als Co-Trainer der Ex-LSV-Coach Marc Woller bei Lippstadt. Lippstadt steht auf Platz 18.

Über den Autor
Journalismus ist meine Passion. Seit 2017 im Einsatz für Lensing Media. Immer auf der Suche nach Hintergründen, spannenden Themen und Geschichten von Menschen.
Zur Autorenseite
David Nicolas Döring

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.