Marco Fischer ist trotz der Niederlage gegen Vinnum nicht unzufrieden. © Timo Janisch
Fußball

Trotz Niederlage im Test gegen Vinnum: Marco Fischer sieht Fortschritte beim BV Lünen

Im vierten Testspiel im Rahmen der Saisonvorbereitung musste der BV Lünen am Sonntag schon die dritte Niederlage hinnehmen. Dennoch sieht Trainer Marco Fischer Fortschritte bei seiner Mannschaft.

Die Vorbereitung auf die neue Spielzeit in der Kreisliga B läuft für den BV Lünen auf dem Papier bisher durchwachsen. In vier Testspielen musste der BV schon drei Mal als Verlierer vom Platz gehen.

So auch am Sonntag. Das Testspiel bei Westfalia Vinnum endete aus Sicht des BV05 mit 2:3. Panik kommt bei den Geister deshalb aber nicht auf. Denn trotz der erneuten Niederlage sieht Trainer Marco Fischer Fortschritte im Spiel seiner Mannschaft.

„Das war heute auf jeden Fall eine Steigerung im Vergleich zur letzten Woche“, sagte Fischer am Sonntag in Vinnum. Denn anders als beim 2:3 gegen Uentrop vor einer Woche zeigten seine Spieler nicht erst in der Schlussphase eine gute Leistung.

„Wir haben über einen längeren Zeitraum Fußball gespielt und uns Chancen erarbeitet. Das war phasenweise sogar richtig gut“, so Fischer. Dem pflichtete am Sonntag auch der gegnerische Trainer zu. „Der BV Lünen war schon die bessere Mannschaft, hatte mehr Ballbesitz und hat uns gut laufen lassen“, kommentierte Dennis Gerleve von Westfalia Vinnum.

Vor allem die Art und Weise der Gegentore ärgerte Fischer. „Wir wurden schon wieder nach einem eigenen Eckball ausgekontert. Und beim zweiten Gegentor rücken wir viel zu spät raus und erlauben dem Gegner einen langen Ball. Das darf uns nicht passieren“, zeigt er die Fehler auf.

Daran werde das Trainerteam des BV05 in den nächsten Trainingseinheiten nun arbeiten. Beim nächsten Test gegen Grün-Schwarz Cappenberg (1. August, 15 Uhr auf dem Sportplatz in der Geist) sollen die einfachen Fehler im Spiel des BV Lünen dann abgestellt sein.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.