Nach seinem Platzverweis wird Ibrahim Hyseni dem BV Brambauer gegen den VfR Sölde fehlen. © Timo Janisch
Fußball-Bezirksliga

Umstellungen notwendig: BV Brambauer pocht dennoch auf Punkte gegen den Spitzenreiter

Der BV Brambauer trifft am dritten Spieltag auf den ungeschlagenen Tabellenführer VfR Sölde. Der BVB muss dabei zwar einige personelle Wechsel vornehmen, hofft aber auf eine kleine Überraschung.

Ein Punkt und ein Torverhältnis von 3:6 – das ist die Bilanz des BV Brambauer nach den ersten beiden Spieltagen. Sicherlich kein optimaler Saisonstart für den Lüner Bezirksligisten. Für den spielenden Co-Trainer Dennis Köse ist das aber noch kein Grund, unruhig zu werden. „Wir wissen das einzuschätzen. Wir müssen auch nicht so viel umstellen. Von daher werden wir von unserer Marschroute nicht groß abweichen. Wir müssen uns treu bleiben und an unser Spiel glauben“, so Köse.

Einem 1:1 am ersten Spieltag gegen den ASC Dortmund 09 II folgte am vergangenen Wochenende eine 2:5-Niederlage gegen den Holzwickeder SC II. „Im ersten Spiel konnten wir gut mit dem einen Punkt leben. Das war ein Duell auf Augenhöhe, das in beide Richtungen hätte kippen können“, schätzt Köse den Punkt im Auftaktspiel ein.

Gegen Holzwickede wäre mehr drin gewesen

Die Niederlage gegen Holzwickede gehe für Köse derweil in Ordnung. „Wir waren drauf und dran das 3:3 zu machen, dann kam die Rote Karte. Wir hätten auch drei Punkte haben können“, sagt der Co-Trainer des BV.

Sowohl die Rote Karte für Ibrahim Hyseni aus dem Spiel gegen Holzwickede als auch Verletzungen und Urlaube werden für personelle Umstellungen im Spiel beim VfR Sölde (Sonntag, 15 Uhr) sorgen. „Wir werden letztlich im Training schauen, welche Jungs uns zur Verfügung stehen“, so Köse. Mit einem Punktgewinn könne man beim BV Brambauer gut leben.

„Wir werden da nicht alles in Grund und Boden rennen und den Gegner an die Wand spielen. Es ist wichtig, dass wir nicht schon mit einem 1:3-Rückstand zur Halbzeit in die Kabine gehen und ständig einem solchen Rückstand hinterherlaufen. Wenn wir in Führung gehen, wäre das schonmal eine große Verbesserung“, äußert sich der Co-Verantwortliche zum Matchplan.

BV Brambauer hat positive Bilanz gegen VfR Sölde

Der VfR Sölde dürfte den BV Brambauer indes mit breiter Brust empfangen, schließlich gelang dem Tabellenführer eine perfekte Punkteausbeute in den ersten beiden Saisonspielen. In den direkten Duellen hat allerdings die Mannschaft aus Brambauer die Nase vorne. Aus den vergangenen sieben Spielen konnte der BVB vier Mal als Sieger den Platz verlassen.

Lediglich einmal mussten sich die Brambaueraner dem VfR geschlagen geben. „Ich mache mir schon Gedanken, wie die Truppen ausgesehen haben und wie die Spiele waren. Seitdem gab es aber viel zu viele personelle Veränderungen, als dass man aus den letzten Spielen etwas ableiten kann“, schätzt Köse die Bilanz ein.

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.