Fußball-Regionalliga

Vertrag von Sandro Plechaty läuft aus: Entscheidung über Zukunft naht

Anfang Mai feierte Sandro Plechaty nach einer schwierigen Verletzung sein Comeback, doch nun muss sich der 23-Jährige weitere Gedanken um seine Zukunft machen, denn sein Vertrag bei RWE läuft aus.
Eine Verletzung setzte Sandro Plechaty zuletzt lange außer Gefecht. © Nico Ebmeier

Passend zum Endspurt in der Fußball-Regionalliga West kann Rot-Weiss Essen wieder auf einen seiner diesjährigen Leistungsträger bauen. Sandro Plechaty feierte Anfang Mai sein Comeback, nachdem er sich im Februar einen Knorpelschaden im Knie zugezogen hatte.

Knapp drei Monate später stand der Rechtsverteidiger gegen den Wuppertaler SV erstmals wieder in einem Pflichtspiel auf dem Platz, wurde kurz vor Schluss eingewechselt. Nun steht für den Lüner allerdings fernab der sportlichen Rückkehr eine weitere wichtige Entscheidung an, denn der Vertrag des 23-Jährige läuft am Ende der Spielzeit aus.

Rot-Weiss Essen möchte Plechaty langfristig binden

Erst vor dieser Saison war Plechaty von der zweiten Mannschaft des FC Schalke 04 zu Rot-Weiss Essen gewechselt und etablierte sich umgehend als wichtige Stütze in der Verteidigung. Mit dem Team von Trainer Christian Neidhart ging es bis ins Pokal-Viertelfinale, wo erst gegen Holstein Kiel Schluss war.

Außerdem gibt es für RWE immer noch rechnerische Chancen, doch noch den Aufstieg in die dritte Liga zu meistern. Aus rein sportlicher Sicht und fernab der gesundheitlichen Probleme war es also ein sehr erfolgreiches Jahr für Sandro Plechaty und seinen neuen Verein.

Da scheint es demnach nur logisch, dass beide Parteien die Zusammenarbeit auch über das Saisonende hinaus verlängern möchten – zumindest wenn man den Worten von RWE-Sportchef Jörn Nowak glaubt: „Sandro hat sich bei uns schnell zum Leistungsträger entwickelt. Ohne seine Verletzung hätte sich sein Vertrag höchstwahrscheinlich per Option bereits verlängert. Klar ist, dass beide Seiten die Zusammenarbeit gerne fortsetzen würden“, so Nowak gegenüber Reviersport.

Deshalb hoffe der Sportchef darauf, dass man mit Sandro Plechaty zeitnah eine Einigung erzielen könne. Grundsätzlich sei dem Verein demnach sogar an einer langfristigen Lösung mit dem 23-jährigen Lüner gelegen.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt