Josef Allegro darf wieder einige Gäste in seinem Restaurant begrüßen. © Michael Blandowski
2G in Gastronomie

Aufwind trotz Corona: „Allegro“ blickt zuversichtlich auf Weihnachten

Das Restaurant „Allegro“ in Lünen-Brambauer hat nach den Corona-Sorgen wieder einiges zu tun. Die 2G-Regeln stören dabei nicht sehr. Noch ist aber nicht alles ganz normal.

Zufriedenheit und Sicherheit, aber ein bisschen Ungewissheit bleibt dennoch bestehen: Die derzeitige Vorgabe der 2G-Regelung, nur genesene oder geimpfte Gäste haben Zutritt, sorgt für Gastronomen wie Josef Allegro, den Seniorchef des Traditionsrestaurants „Allegro“ in Brambauer, für Planungssicherheit. Zumindest eine Fahrt auf Sicht ist vorerst garantiert.

„Allegro“ zu Weihnachten ausgebucht

Auch Kegler dürfen vorbeikommen

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Als Brambauer Junge bin ich immer auf der Suche nach interessanten und neuen Geschichten.
Zur Autorenseite
Michael Blandowski

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.