Brambauers Bürgerbücherei-Chef Claus-Peter Franek und seine Frau Grete feiern am 9. September die Diamantene Hochzeit. © Foto: Michael Blandowski
Diamantene Hochzeit

Engagiertes Ehepaar Franek: Aus dem hohen Norden nach Brambauer

Auf einer ostfriesischen Nordsee-Insel lernten sich Grete und Claus-Peter Franek kennen. Nun feiert das Paar, das seit 58 Jahren in Lünen lebt, seine Diamantene Hochzeit.

Zwei Insulaner aus dem hohen Norden Deutschlands haben in Brambauer eine zweite Heimat gefunden, für die sie sich auch seit Jahren engagieren. Jetzt feiern sie Diamantene Hochzeit.

Das Brambauer Ehepaar Grete und Claus-Peter Franek ist am 9. September stolze 60 Jahre verheiratet. Getroffen haben sie sich auf der Insel Borkum, der Heimat von Grete Franek, geb. Bertram. „Für mich war es die Liebe auf den ersten Blick“, so Claus-Peter Franek. Ehefrau Grete gefiel der junge Mann in Marineuniform und mit den damals dunkelblonden Haaren auch gleich gut.

Claus-Peter Franek, langjähriger Leiter der Bürgerbücherei Brambauer, mittlerweile 82 Jahre und noch immer voller Engagement, wurde auf der Nordsee-Insel Helgoland geboren. Aufgewachsen ist er an der Ostseeküste, in Binz auf Rügen, ein Nordlicht mit „Ecken und Kanten“. Nach der Schulzeit zog er nach Rostock, um die dortige Seefahrtschule zu besuchen und später als Seemann seine Karriere zu starten. Die politischen Gegebenheiten veranlassten Claus-Peter Franek jedoch, die DDR zu verlassen, um in der Bundesrepublik Deutschland sein Glück zu versuchen.

Er verpflichtete sich bei der Bundesmarine und wurde schließlich nach Borkum versetzt. Auf der ostfriesischen Insel lernte der spätere Brambauer Schiedsmann seine heutige Ehefrau Grete bei einem Kinobesuch kennen und lieben.

„Nach einer Kennenlernphase heirateten wir am 9. September 1961. Erst auf dem Standesamt auf Borkum, danach auch noch kirchlich. Selbstverständlich wurden wir beide von einer Pferdekutsche meines Schwagers Heinrich Bertram chauffiert“, erinnert sich der dreifache Familienvater an seinen Hochzeitstag.

Drei Töchter

1963 verließ er die Bundesmarine und die Familie zog nach Lünen. Erst in die Geist, wo seine Mutter Ingeborg Franek wohnte, danach nach Brambauer. Grete Franek kümmerte sich vorwiegend um die drei Töchter. Zunächst kam Monica auf die Welt, dann folgten die Zwillinge Eveline und Ellen. Claus-Peter Franek war technischer Angestellter bei einem Mineralölkonzern.

In seiner Freizeit engagierte er sich ehrenamtlich. 30 Jahre lang war er Schiedsmann in Brambauer, 27 Jahre Presbyter der evangelischen Kirchengemeinde Brambauer, zudem Obmann beim Amtsgericht Lünen. Vor allem aber lag ihm die Bürger-Bücherei am Herzen, als Fördervereinsvorsitzender. Im Jahre 2004 erhielt der vierfache Großvater das Bundesverdienstkreuz.

Auch Grete Franek (80) engagierte sich: Als langjährige Kassiererin der AWO Brambauer, als Helferin beim AWO-Tanztee oder beim Mittagstisch der evangelischen Kirchengemeinde Brambauer und auch als Köchin im AWO-Altenheim. Ihre Diamanthochzeit feiern sie auf Borkum. Außerdem ist dieses Jahr noch eine Donaukreuzfahrt geplant.

Über den Autor
Redaktion Lünen
Ich, als Brambauer Junge, bin immer auf der Suche nach interessanten und neuen Geschichten. Also, packen wir es an!
Zur Autorenseite
Avatar

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.