Coronavirus

Klinik am Park in Brambauer lockert ab sofort ihre Besuchsregeln

Die Klinik am Park lockert die Besuchsregeln. Ab sofort dürfen Besucher mit negativem Test zu ihren Angehörigen. Kinder unter zwölf Jahren können ebenfalls zu Besuch kommen.
Neue Besuchregeln gelten in der Klinik am Park in Lünen-Brambauer.
Neue Besuchregeln gelten in der Klinik am Park in Lünen-Brambauer. © Foto Klinik am Park (A)

Die Klinik am Park hat ihre gelockerten Besuchsregeln mit Blick auf die aktualisierte Coronan-Schutzverordnung nochmal angepasst.

Danach müssen alle Besucher der Klinik am Park Lünen ein negatives Testergebnis vorweisen (Schnelltestergebnis nicht älter als 24 Stunden, PCR-Test nicht älter als 48 Stunden) – auch wenn sie geimpft oder genesen sind.

Auch Kinder unter 12 Jahren dürfen die Klinik am Park an der Brechtener Straße 59 wieder betreten. Bisher war das nicht der Fall. Das teilt die Pressestelle des Klinikum Westfalen mit, zu dem die Klinik am Park in Lünen-Brambauer gehört.

Besuche täglich nur für eine Stunde

Allerdings gibt es trotz der Lockerungen noch Einschränkungen bei den Besuchsregeln. Besuche sind zwischen 10 und 20 Uhr möglich. Jeder Patient darf einmal am Tag für eine Stunde Besuch von bis zu zwei Personen empfangen. Bisher durfte nur eine Person zu Besuch kommen. Ausnahmen sind nach Absprache möglich.

Weiterhin gilt im Krankenhaus die Verpflichtung zum Tragen einer FFP2-Maske. Außerdem müssen Abstände eingehalten und die Hände desinfiziert werden.

In einer früheren Version dieses Artikel hieß es, dass sich Geimpfte und Genesene nicht testen lassen müssen. Dabei handelte es sich um eine Fehlinformation vom Klinikum Westfalen, die das Unternehmen am Dienstag (22.3.) korrigiert hat.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.