Nächtlicher Stromausfall: Knapp 1000 Haushalte in Lünen betroffen

In zwei Straßen von Lünen ist kurz nach Mitternacht am Mittwochmorgen (10.8.) kurzzeitig der Strom ausgefallen (Symbolbild).
In zwei Straßen von Lünen ist kurz nach Mitternacht am Mittwochmorgen (10.8.) kurzzeitig der Strom ausgefallen (Symbolbild). © picture alliance/dpa
Lesezeit

Viele werden es verschlafen haben, für Nachteulen allerdings war der Stromausfall spürbar: Kurz nach Mitternacht, um 0.12 Uhr, wurde am Mittwoch (10.8.) an der Sedanstraße alles dunkel. Allerdings nur für kurze Zeit. Wie Stadtwerkesprecherin Jasmin Teuteberg auf Anfrage mitteilte, waren im Lüner Süden 962 Hausanschlüsse betroffen. Um 0.21 Uhr gingen die Lichter wieder an.

Auch in der Innenstadt hat es Probleme mit der Stromversorgung gegeben. Von 0.09 bis 0.53 Uhr war der Bereich Lange Straße ohne elektrische Energie. Es traf 37 Hausanschlüsse.

Kabelfehler auf KV-Leitung

Jamsin Teuteberg erklärt die Unterbrechung mit einem Kabelfehler auf einer 10-KV-Leitung. Der hat wohl einen Domino-Effekt ausgelöst: „Bedingt durch den Kabelfehler auf der Leitung im Bereich Sedanstraße kam es aufgrund der hohen Spannung zu einem weiteren Kabelfehler im Bereich der Lange Straße“, erläutert Teuteberg.

Im April hatte es in Lünen deutlich gravierendere Stromausfälle gegeben. Damals war vor allem der Norden vom Netz getrennt. Für etwa eine halbe Stunde blieben viele Haushalte ohne Strom. Kabeldiebe hatten damals auf dem ehemaligen Steag-Gelände ein Kupferkable durchtrennt, auf dem Spannung war. Kupfer ist eine beliebte Beute. Wenige Tage zuvor war es durch eine Panne auf einer Baustelle an der Gahmener Straße ebenfalls zu Stromausfall gekommen.