Zeuge meldete sich

Pedelec-Fahrer (87) bei Sturz an der Klinik am Park schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt ein 87-Jähriger, als er mit seinem Pedelec stürzte. Dabei hatte er sogar noch Glück im Unglück - der Sturz geschah gegenüber der Klinik am Park.
Der 87-Jährige stürzte am Freitagmorgen gegenüber der Klinik am Park. © Beate Rottgardt (A)

Am Dienstag (12.1.) waren die genauen Umstände eines Unfalls am Freitagmorgen (8. Januar) noch ungeklärt. Bei dem Unfall erlitt ein Senior schwere Verletzungen. Die Polizei suchte am Dienstag dringend einen Ersthelfer als Zeugen, um Licht in das Dunkel zu bringen. Jetzt hat sich der Zeuge bei der Polizeiwache in Lünen gemeldet. Darüber informierte die Polizei-Pressestelle am Mittwochmittag (13.1.).

Ersthelfer war wichtiger Zeuge

Bei dem Unfall war ein 87-jähriger Mann schwer verletzt worden. Der Senior war mit seinem Pedelec untewegs. Dann stürzte er auf der Brechtener Straße in Brambauer. Der Ersthelfer konnte als Zeuge wichtige Aussagen zu dem Unfall

machen, so die Polizei.

Autofahrer beschrieb Unfallhergang

Der Autofahrer konnte den Unfallhergang beschreiben. Mit einer 23-jährigen Autofahrerin aus Holzwickede leistete er Erste Hilfe und sorgte dafür, dass Ärzte der gegenüberliegenden

Klinik am Park die medizinische Notfall-Versorgung des schwerverletzten Patienten übernehmen konnten.

Gegen 8 Uhr stürzte der Pedelec-Fahrer am Freitagmorgen auf dem Geh- und Radweg gegenüber der Klinik am Park in Brambauer, in Höhe der Hausnummer 59 der Brechtener Straße. Dabei erlitt der 87-jährige Pedelecfahrer schwere Verletzungen am Kopf.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt