18 Schulsanitäter bereit zum Einsatz

Realschule Altlünen

18 Achtklässler der Realschule Altlünen sind ab sofort als Schulsanitäter im Einsatz. Am Freitag bekamen die Mädchen und Jungen nach ihrer erfolgreich absolvierten Ausbildung ihre Westen und Einsatzgeräte überreicht.

LÜNEN

von Von Beate Rottgardt

, 21.10.2011, 13:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schulleiter Hermann-Josef Wittmann unterzeichnete die Kooperation mit den Johannitern, für die Detlef Leibold dabei war. Auch Lehrerin Irmgard Spielhoff freut sich mit den Schulsanitätern.

Schulleiter Hermann-Josef Wittmann unterzeichnete die Kooperation mit den Johannitern, für die Detlef Leibold dabei war. Auch Lehrerin Irmgard Spielhoff freut sich mit den Schulsanitätern.

Schulleiter Hermann-Josef Wittmann unterzeichnete zugleich den Kooperationsvertrag mit den Johannitern, die die Ausbildung übernommen hatten. Künftig sollen alle zwei Jahre neue Schulsanitäter an der Realschule ausgebildet werden. "Außerdem haben sich die Schüler verpflichtet, vier Mal im Jahr an einer Fortbildung teil zu nehmen", so Detlef Leibold, Regionalausbildungsleiter. Er wird sich künftig um die Schulsanitäter kümmern. Die Ausbildung hatten die Schüler nach den Sommerferien bei Ausbilder Martin Berger gemacht.

Für die Realschule ist Lehrerin Irmgard Spielhoff Ansprechpartnerin für die Schulsanitäter. "Sie bekommen ein Handy, mit dem sie während der Schulzeit erreichbar sind, wenn es Notfälle gibt," so die Pädagogin. Und außerdem sind sie in einem noch einzurichtenden Sanitätsraum während der Pausen ansprechbar. Wochenweise wird ein Einsatzplan erstellt.

Die Idee, Schulsanitäter einzusetzen, stammt von Rektor Wittmann: "Ich kannte das von meiner alten Schule in Hamm und finde es wichtig, so das soziale Engagement zu fördern.

Lesen Sie jetzt