22-jähriger Lüner war unter Drogeneinfluss unterwegs, der Führerschein fehlte auch

Polizeikontrolle

Ein 22-jähriger Lüner ist bei einer Polizeikontrolle am Dienstag (26. März) in Dortmund aufgefallen. Er war unter Drogeneinfluss unterwegs und hatte keinen gültigen Führerschein.

Lünen

27.03.2019, 11:37 Uhr / Lesedauer: 1 min

39 Fahrzeuge mit 53 Personen hat die Polizei am Dienstagnachmittag (26. März) an der Brackeler Straße in Dortmund kontrolliert. Die Bilanz liest sich erschreckend: Nach Mitteilung der Polizei schreiben die Beamten sieben Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss, fünf Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz.

Positiver Drogentest bei sieben Personen

Insgesamt 44 Drogen- und Alkoholtests führten die Einsatzkräfte an der Kontrollstelle durch. Siebenmal mit einem positiven Ergebnis. Dabei war auch der 22-Jährige aus Lünen. Alle sieben bekamen eine Ordnungswidrigkeitenanzeige, außerdem durften sie nicht weiterfahren.

Beamte fanden Teleskopschlagstock im Auto

Bei diesen Ordnungswidrigkeitenanzeigen blieb es in einigen Fällen nicht. So war ein 35-jähriger Herner nicht nur auch noch ohne Fahrerlaubnis unterwegs. In seinem Fahrzeug fanden die Beamten zudem noch einen Teleskopschlagstock und bei der 34-jährigen Beifahrerin aus Münster eine geringe Menge Betäubungsmittel (Amphetamin). Beides wurde sichergestellt.

Ein 43-jährige Dortmunder und der 22-jährige Lüner waren zusätzlich auch ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs.

Falscher Führerschein und kein Versicherungsschutz

Ebenfalls zwei Strafanzeigen schrieben die Polizisten gegen einen 47-jährigen Schweizer Staatsbürger. Er zeigte eine Fahrerlaubnis aus der Schweiz vor, lebt jedoch seit mehr als 185 Tagen in Deutschland. Er war somit ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs - und zusätzlich ohne entsprechenden Versicherungsschutz, was eine weitere Strafanzeige nach sich zog.

Lesen Sie jetzt