39-jähriger Lüner und Autofahrer aus Dortmund bei Unfall schwer verletzt

Zusammenstoß

Ein 39-jähriger Lüner und ein weiterer Autofahrer sind bei einem Unfall in Dortmund schwer verletzt worden. Der Lüner soll beim Abbiegen das andere Auto übersehen haben.

Lünen

07.01.2020, 16:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
39-jähriger Lüner und Autofahrer aus Dortmund bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall in Dortmund wurden zwei Fahrer schwer verletzt. © picture alliance

Bei einem Verkehrsunfall am Montag (6.1.) gegen 18.20 Uhr im Bereich Königsheide/Stofferstraße in Dortmund sind zwei Autofahrer schwer verletzt worden. Das teilte die Polizei am Dienstag (7.1.) mit.

Ersten Erkenntnissen zufolge war ein 24-jähriger Dortmunder mit seinem Opel auf der Straße Königsheide in Richtung Mengede-Mitte unterwegs. Zur gleichen Zeit wollte ein 39-jährger Lüner mit seinem Skoda von der Stofferstraße in die Straße Königsheide abbiegen. Nach Polizeiangaben habe er aus bislang ungeklärter Ursache offenbar den dort fahrenden Opel übersehen und es kam zur Kollision beider Autos.

Feuerwehr befreite eingeklemmten Fahrer

Bei dem Unfall verletzten sich die zwei Fahrer vermutlich schwer. Der 39-Jährige war nach dem Zusammenstoß zudem in seinem Skoda eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Rettungswagen brachten beide zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Während der Unfallaufnahme waren die Straße Königsheide und der betroffene Einmündungsbereich gesperrt. Gegen 20.05 Uhr lief der Verkehr wieder.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 37.000 Euro.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt