45 Neuinfektionen für Lünen gemeldet - Zahl der aktuell Infizierten sinkt aber

Coronavirus

Wieder hat es in Lünen verstärkt Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben: 45 neue Fälle hat der Kreis Unna am Mittwoch für die Stadt gemeldet. Trotzdem aber ist die Zahl der aktiv Infizierten gesunken.

Lünen

, 11.11.2020, 16:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
45 Neuinfektionen wurden für Lünen am Mittwoch bekannt.

45 Neuinfektionen wurden für Lünen am Mittwoch bekannt. © picture alliance/dpa

Für die Stadt Lünen sind am Mittwoch (11. November) 45 neue Coronafälle zur Statistik dazugekommen. Das hat der Kreis Unna auf seiner Homepage erklärt. Die Zahl der Fälle, die seit Beginn der Pandemie in der Stadt verzeichnet wurden, liegt damit jetzt bei 1474.

Gerade aktuell infiziert sind davon allerdings nur 584 Menschen. Die Zahl der aktuell Infizierten ist für Lünen am Mittwoch sogar gesunken - trotz der 45 Neuinfektionen sind 27 Menschen weniger als noch am Dienstag aktuell Infiziert. Das liegt daran - so die einfache Erklärung -, dass 72 mehr Lüner, die sich mit Corona angesteckt haben, als gesundet gelten. Insgesamt verzeichnet der Kreis Unna für Lünen nun 880 genesene Fälle.

Mit den 584 aktiven Fällen liegt Lünen als größte Stadt im Kreis deutlich an der Spitze im Kreis Unna: In keiner Kommune im Landkreis gibt es derzeit mehr Fälle. Die Zahl aus Lünen ist sogar doppelt so hoch wie die von Bergkamen, das mit 208 die zweitmeisten aktiven Fälle im Kreis Unna hat.

Insgesamt zehn Todesfälle in Lünen

Bei der Zahl der Todesfälle, die in Zusammenhang mit dem Coronavirus stehen, hat es am Mittwoch keine Veränderungen in Lünen gegeben: Weiterhin ist es so, dass zehn Menschen aus Lünen, die mit Corona infiziert waren, gestorben sind.

Kreisweit sind am Mittwoch Todesfälle dazugekommen: Gestorben sind ein 43-jähriger Mann aus Bönen und eine 82-jährige Frau aus Schwerte.

Der Inzidenzwert für den Kreis Unna liegt derzeit nach eigenen Berechnungen des Kreises Unna bei 197,01 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt