50 Helfer unterstützen Kolpingsfamilien bei "Aktion Rumpelkammer"

LÜNEN Rund 50 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer waren am Samstag bei der „Aktion Rumpelkammer“ der Kolpingsfamilien fast pausenlos im Einsatz.

von von Volker Beuckelmann

, 08.03.2009, 13:31 Uhr / Lesedauer: 1 min
50 Helfer unterstützen Kolpingsfamilien bei "Aktion Rumpelkammer"

Altkleidersammlung mit Erfolg und Spaß: Gut gelaunt und „behütet“ waren (v.l.) Tobias Hoischen, Carina Schneider, Maximilian Weigel und Tobias Evermann, Mitglieder der Kolpingsfamilien. Foto Beuckelmann

Beteiligt an der Aktion „Rumpelkammer“ hatten sich die Lüner Kolpingsfamilien Beckinghausen, Lünen-Süd, Brambauer, Herz-Jesu Lünen und Horstmar. Die ebenfalls zum Bezirksverband zählenden Kolpingsfamilien Bergkamen-Oberaden und Lünen-Alt nahmen in diesem Jahr nicht an der Altkleideraktion teil.

Daher beschränkte sich das Sammelgebiet auf den Bereich südlich der Lippe.„Ich gehe davon aus, dass die 10,1 Tonnen aus dem letzten Jahr überschritten werden“, so die erste Einschätzung von Christian Döpper , 1. Vorsitzender des Kolping Bezirksverbandes Lünen am Vormittag.

Lesen Sie jetzt