70 Jahre verheiratet: Wenn Liebe ein Leben lang hält

Gnadenhochzeit

Ein ganz besonderer Tag war der Mittwoch für Waltraud und Paul Tramowski. Sie feierten ihre Gnadenhochzeit nach 70 Jahren Ehe. Sie blicken auf ein bewegtes Leben zurück.

Brambauer

, 10.01.2020, 09:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
70 Jahre verheiratet: Wenn Liebe ein Leben lang hält

Waltraud und Paul Tramowski haben am Mittwoch ein seltenes Fest gefeiert. Ihren 70. Hochzeitstag, die Gnadenhochzeit. © Matthias Stachelhaus

Wenn Waltraud Tramowski (92) zu ihrer Ehe sagt: „Wir sind durch dick und dünn gegangen“, dann sind das keine leeren Worte. Am Mittwoch (8. Januar) feierten sie und ihr Mann Paul Tramowski (92) nämlich ihre Gnadenhochzeit. Also ihren 70. Hochzeitstag.

Ein seltenes Ereignis. Nicht nur, weil die Tramowskis beide überhaupt alt genug geworden sind, um 70 Jahre lang verheiratet zu sein. Viele Paare lassen sich auch wieder scheiden. Die Scheidungsquote in Deutschland betrug 2018 laut dem Portal Statista rund 33 Prozent.

Für Waltraud und Paul Tramowski sei das seit ihrer standesamtlichen Hochzeit am 8. Januar 1950 in Osnabrück aber nie ein Thema gewesen. „Wir haben uns immer wieder vertragen“, sagt Waltraud Tramowski.

Ein bewegtes Leben mit viel Arbeit

Und so richtig schlimmen Krach hatten die beiden ohnehin nie. Dafür war neben der Arbeit, dem Garten und den beiden Söhnen auch keine Zeit, sagt die Lüner Seniorin. Ein bewegtes Leben.

Auch im wahrsten Sinne des Wortes. Denn ursprünglich stammen die Tramowskis weder aus Osnabrück, noch aus Lünen, sondern aus Allenstein (heute Olsztyn) und Sensburg (heute Mrągowo) in Ostpreußen. Nach Lünen Brambauer kamen sie „erst“ 1956.

Kennengelernt hatten sie sich 1948, ganz klassisch, beim Tanztee. Das mit dem Tanzen klappt heute nicht mehr. Sie sitzt im Rollstuhl, er braucht einen Rollator und kämpft gegen Demenz.

Händchen halten und feiern mit der Familie

„Ich bin froh, dass ich ihn noch habe“, sagt Waltraud Tramowski ohne zu zögern und mit fester Stimme. Und auch wenn Paul Tramowski nicht mehr viel spricht, als die Jubilare sich für das Foto zurechtmachen, hält er ihre Hand ganz fest.

In der Sekunde besteht kein Zweifel mehr: Es gibt sie. Die Liebe, die ein Leben lang hält. Eine Liebe, die die Tramowskis nicht nur an ihre Söhne Peter und Uwe weitergegeben haben, sondern auch an die Enkelin Bianca und die beiden Urenkel Max und Leo.

Zum Feiern am Ehrentag waren aber nicht nur die Kinder ins AWO Seniorenzentrum Minister Achenbach in Brambauer gekommen. Dort Leben Waltraud und Paul Tramowski seit 2014. Auch von der Spitze des Landes gab es Glückwünsche. Post vom Bundespräsidenten, vom Ministerpräsidenten, vom Landrat. Bürgermeister Jürgen Kleine Frauns gratulierte persönlich.

Lesen Sie jetzt