Aktion "Stadt macht Platz" schreitet voran

BRAMBAUER Die Umbauarbeiten im Rahmen des Projekts „Stadt macht Platz“ laufen planmäßig. Mit Ferienbeginn wurde die Baustelle zur Errichtung des Stadtplatzes in Brambauer „hochgefahren“ und bis zum Ferienende auch der Schulhof in die Umbauarbeiten mit einbezogen.Der Zeitplan sieht vor, dass zu Beginn des neuen Schuljahres den Schülerinnen und Schülern ein attraktiver Schulhof mit tollen Spielangeboten und genug Fläche für die Pausen zur Verfügung steht.

von Von Ludwig Overmann

, 08.07.2008, 14:24 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf dem Schulhof der Wittekindschule türmt sich das Material zu dessen Umgestaltung im Rahmen des Projektes „Stadt macht Platz“.

Auf dem Schulhof der Wittekindschule türmt sich das Material zu dessen Umgestaltung im Rahmen des Projektes „Stadt macht Platz“.

Bei dieser von Bürgern für Bürger geplanten Baumaßnahme zur Errichtung eines Stadteilplatzes sind inzwischen die ersten Strukturen sichtbar. Der notwendige Wege-Netzschluss ist durch die „Maueröffnung“ entlang des Schulhofes bereits optisch wieder hergestellt. Fußgänger

Erste Strukturen und Wegverbindungen werden sichtbar

Man erkennt von der Waltroper Straße bis zur Diesterwegstraße deutlich die künftige Wegeverbindung für Fußgänger und Radfahrer und erahnt die neue Platzgestalt. Laut Planung bleibt eine zweite große Buche von sehr schönem Wuchs unangetastet. Sie erhält während der Bauphase sogar eine aufmerksame Betreuung durch Stadtgrün, ebenso wie die Birke im Eingangsbereich. Beide Bäume sind wichtige Komponenten im Rahmen der Neugestaltung des Platzes. Eine weitere Buche an der Waltroper Straße musste wegen fehlender Standsicherheit gefällt werden; das geschah am letzten Samstag. Nach Beendigung der Baumaßnahme sollen erhaltungsfördernde Maßnahmen das weitere Wachstum des Baumes positiv unterstützen. Verweilfläche So bietet die Verbreiterung des Gehwegs mehr Lebensraum für die Wurzeln. Zusätzlich entsteht dadurch eine Verweilfläche und eine schattige gemütliche Sitzmöglichkeit unter der Buche.

Lesen Sie jetzt