Ausgezeichnete Musikschüler aus Lünen spielten

Frühlingskonzert

Mit einem vielseitigen klassischen Konzert hieß die Musikschule Lünen gemeinsam mit 23 Schülern den Frühling willkommen. Einige von ihnen sind so gut, dass sie bei dem Musikwettbewerb "Jugend musiziert" ausgezeichnet wurden. Hier gibt es Bilder vom Konzert.

LÜNEN

18.03.2016, 17:21 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ausgezeichnete Musikschüler aus Lünen spielten

Joel Madalinski Artur spielte die Toccata d-Moll auf dem Flügel.

Zwischen zarten Querflöten-, Klavier-, Akkordeon- und Violinenklägen wurden einige Schüler für ihre erfolgreiche Teilnahme an dem Musikwettbewerb "Jugend musiziert" geehrt. Bei dem bundesweit durchgeführten Wettbewerb bewertet ein Expertengremium das musikalische Talent von über 20.000 Kindern und Jugendlichen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So war das Frühlingskonzert der Musikschule Lünen

18.03.2016
/
Viktoria Karapidi spielte unter anderem Andrea Holzer-Rohmbergs "Tango" auf der Violine.© Foto: Goldstein
Joel Madalinski Artur spielte die Toccata d-Moll auf dem Flügel.© Foto: Goldstein
Das Publikum applaudierte ihm nach seinem Auftritt.© Foto Goldstein
Die Musikpädagogen Magarete Kolesnikow und Michael Kuhlmann verfolgten den Auftritt der SchülerInnen. Sie begleiteten ihre Schützlinge auch bei den Stücken.© Foto Goldstein
Lea Nitsch trug aus Haydns "Nun beut die Flur" vor. Musikpädagogin Margarete Kolesnikow begleitete sie am Flügel.© Foto Goldstein
Der Schüler Linus Effey trat zusammen mit dem Musikpädagogen Michael Kuhlmann auf.© Foto: Goldstein
Er spielte Telemanns "Suite Nr. 2 für Trompete".© Foto: Goldstein
Die "Jugend musiziert"-Teilnehmerin Julia Hoffmann trat mit ihrem Akkorden auf. Sie wird Pfingsten an dem Bundeswettbewerb teilnehmen.© Foto Goldstein
Linn Bennhardt spielt aus Quantz "Konzert in G-Dur".© Foto Goldstein
Das Frühlingskonzert der Musikschule war gut besucht.© Foto Goldstein
Die Preisträgerinnen des Wettbewerbs "Jugend musiziert" bekamen ihre Urkunden überreicht.© Foto: Goldstein
Schlagworte Lünen

Um sich unter so vielen Teilnehmer zu bewähren, üben die jungen Talente jeden Tag. "Es bedarf viel Disziplin und Ausdauer um so bei diesem Wettbewerb und dem heutigen Frühlingskonzert so erfolgreich aufzutreten", lobte stellvertretender Bürgermeister Siegfried Störmer, der gemeinsam mit Musikschulleiter Frank Fischer die Urkunden überreichte. Lisa Maria Födde (Querflöte), Ksenia Stabla (Klavier) und Michael Wedel (Akkordeon) erzielten den ersten Preis beim Regionalwettbewerb. Mia Köppen (Akkordeon), Isabel Strathmann (Akkordeon) und Kristin Patschinsky (Cello) wurden 2. Landespreisträgerinnen.

Lünerin nimmt an Bundeswettbewerb teil

Nach erfolgreicher Teilnahme an Regional- und Landeswettbewerb schaffte Julia Hoffmann mit ihrem Akkordeon die Weiterleitung zum Bundeswettbewerb, der Pfingsten in Kassel stattfindet. Ihr Talent bewies die Schülerin auch beim Frühlingskonzert mit Rosenetzkis Thema Nr. 1 mit Variation.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt