Ausrutscher: 60000 Euro Schaden

DLRG-Unfall

Teure Folgen hat der Unfall am Kanal für die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) Dortmund. Bei einer Übung an der Saarbrücker Straße war am Samstag ein Transporter der Dortmunder Gruppe samt Anhänger und Ladung in den Kanal gerutscht.

LÜNEN

04.04.2011, 16:30 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Das Fahrzeug ist aufgrund seines Alters Totalschaden“, hat Dennis Nehring von der Lüner DLRG von seinen Dortmunder Kollegen erfahren. Und auch das gesamte Material auf dem Transporter – technisches Gerät und Erste-Hilfe-Material – ist natürlich nicht mehr zu gebrauchen.Die Dortmunder rechnen mit etwa 60 000 Euro Kosten, um alles wieder neu zu beschaffen. Noch am Montag findet deshalb in Dortmund eine Besprechung statt, an der auch Nehring teilnehmen wird. Glück im Unglück war, dass keinem Menschen etwas passiert ist. Darüber sind die Mitarbeiter der DLRG bei aller Betroffenheit sehr froh.

Lesen Sie jetzt