Ausstellung „Impulse“ lockt mit Werken von Mitgliedern des Westfälischen Künstlerbundes

LÜNEN Eine Rekord verdächtige Ausstellung mit 89 Exponaten von 23 Künstlern, Mitgliedern des Westfälischen Künstlerbundes Dortmund e.V., wurde am Sonntag in der Stadtgalerie im Hansesaal eröffnet.

von Von Volker Beuckelmann

, 02.03.2009, 15:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ausstellung „Impulse“ lockt mit Werken von Mitgliedern des Westfälischen Künstlerbundes

Rekord verdächtig ist die Ausstellung "Impulse" in der Stadtgalerie im Hansesaal. Gezeigt werden 89 Exponate von 23 Künstlern des Westfälischen Künstlerbundes Dortmund.

Die Besonderheit der Ausstellung unter dem Titel „Impulse“ liegt darin, dass die Künstler sich hiermit gemeinsam der öffentlichen Auseinandersetzung stellen möchten. Dadurch entsteht eine dynamische, interessante Interpretation. „Das Schöne ist, dass es durchgehend von hoher Qualität ist“, sagte Uwe Wortmann, Leiter des Kulturbüros Lünen.

Gezeigt werden neben Werken des Lüner Künstlers Andrzej Irzykowski auch fünf Holzschnitte von Rudolf Wiemer, dem langjährigen Vorsitzenden und Ehrenvorsitzenden des Westfälischen Künstlerbundes Dortmund, der im Oktober 2008 mit 83 Jahren verstarb. Sicher hätte auch er – wie die Künstlerkollegen und Besucher – seine Freude an der gelungenen Ausstellung gehabt.    Die Ausstellung dauert bis Sonntag (29. März) und ist geöffnet Mo bis Do 8-16 Uhr und Fr 8-12:30 Uhr. 

Lesen Sie jetzt