B54 zwischen Lünen und Werne: Tempo 50 soll früher anfangen

mlzTempo 50 statt 70

Ein Bürgerantrag fordert, das Ortsschild Lünen-Wethmar weiter in Richtung Werne zu verschieben - aus Sicherheitsgründen. Die Stadt findet das gut - so einfach ist das trotzdem nicht.

Wethmar

, 30.06.2020, 14:05 Uhr / Lesedauer: 1 min

Mit einem Bürgerantrag hat sich die Interessengemeinschaft „Wir für Wethmar“ an die Stadtverwaltung und die lokale Politik gewandt: Das Ortseingangsschild Lünen-Wethmar an der B54 solle versetzt werden, fordert die BI. Und zwar aus Sicherheitsgründen.

Wieso, das erklärt Dieter Kohlborn von der BI: „Es geht rein um die Geschwindigkeit. Die Leute fahren zu schnell, da hat es auch schon öfter geknallt.“ Steht das Ortseingangsschild weiter in Richtung Werne, muss auch schon früher 50 gefahren werden.

Im Grunde sind sich alle einig

Die Stadt, das wurde im Ausschuss schnell klar, hätte eigentlich auch gern, dass dort schon früher Tempo 50 herrscht. Nur: So einfach ist es wie so oft nicht. Es handelt sich nämlich um eine Bundesstraße, für die ist Straßen.NRW zuständig. „Wir bräuchten für die Verschiebung das Einverständnis von Straßen.NRW“, schilderte Benjamin Köttendorf aus der Abteilung Verkehrsplanung. „Dieses Einverständnis liegt Stand jetzt nicht vor.“

Die Verwaltung stimmte dem Bürgerantrag also im Grunde zu, auch die Politik: Für die SPD sagte Rüdiger Billeb: „Wir müssen alles dafür tun, dass das Schild weiter nach Osten versetzt wird.“

Die Verwaltung versprach, sich nochmal mit Straßen.NRW in Verbindung zu setzen - und zusätzlich den Kreis Unna anzusprechen.

Lesen Sie jetzt