In der Filiale von Bäcker Beckmanns kehrt das Leben zurück. Mehrere Monate war der Laden an der Münsterstraße wegen Umbau-Arbeiten geschlossen. © Julian Preuß
Wiedereröffnung

Bäckerei auf Münsterstraße eröffnet renovierte Filiale nach langer Pause

Am 1. Juli öffnen sich die Türen von Bäcker Beckmanns an der Münsterstraße in der Lüner Innenstadt wieder. Folgen der Corona-Pandemie haben den Neustart lange verhindert.

Seit Anfang April waren die Fenster an der Filiale von Bäcker Beckmanns an der Münsterstraße 15 mit braunem Papier verhangen. Mit einem neuen Konzept wollte die Bäckerei mit Sitz in Dortmund ihre Filiale in Lünen wiedereröffnen. Am 1. Juli wird es soweit sein.

Wer in den letzten Tagen an dem Ladenlokal vorbeikam, erhaschte durch die Fenster erste Eindrücke, wie es künftig in der Filiale aussehen wird. Die Theke ist bereit für den Verkauf – nur die Auslagen müssen nur noch mit Brot, Brötchen und Plunderteilchen gefüllt werden.

Im April hatte Geschäftsführer Andreas Beckmann gegenüber unserer Redaktion berichtet, dass sich das Angebot der Backwaren verändern bzw. verkleinern wird. So wolle sich die Bäckerei auf Handgemachtes konzentrieren und sich in die Richtung einer Manufaktur entwickeln.

Viele Waren werden frisch in der Filiale gebacken

So werden ab dem 1. Juli beispielsweise Cookies und Puddingplunder frisch in der Filiale gebacken. Zusätzlich werde es bei der Bäckerei Beckmanns ein „monatlich wechselndes Programm an herzhaften Delikatess-Snacks und originellen Delikatess-Broten“ geben, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Mit der Wiedereröffnung stünden draußen zudem Sitzgelegenheiten zur Verfügung. Dort lasse sich dann beispielsweise eine kühle Eisschokolade oder ein Eiskaffee genießen. Neu sei ebenfalls die Kooperation von Bäcker Beckmanns mit dem Dortmunder Unternehmen Hitzefrei. Die Eiskreationen des Betriebes werden in zwei Beckmanns-Filialen angeboten. Die entsprechenden Filialen an der Kreisstraße 123 in Witten und der Straße Im Defdahl 89 in Dortmund öffnen allerdings erst am 2. Juli, bzw. in der kommenden Woche.

Corona verzögert die Wiedereröffnung der Läden

Die Verzögerungen hängen mit den Folgen der Corona-Pandemie zusammen, wie Birgit Müllen von Bäcker Beckmanns erklärte. So habe beispielsweise die Rohstoffknappheit dazu geführt, dass die Ladentheke einer Filiale noch nicht geliefert worden sei. „Außerdem haben wir mit den Öffnungen gewartet, weil es uns hauptsächlich um unsere Cafés ging“, so Müllen. Diese hätten wegen des Lockdowns nicht öffnen dürfen. Umso mehr freut sich das Team, bald wieder Kunden in der neu gestalteten Filiale begrüßen zu können.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.