Beleidigt und getreten: 37-jähriger Dortmunder greift Frau mit Kopftuch im Action-Markt an

Polizei ermittelt

Weil ein 37-jähriger Dortmunder eine 26-jährige Lünerin angegriffen hat, ermittelt die Polizei wegen gefährlicher Körperverletzung. Die Frau trug ein Kopftuch und hatte ihre Kinder dabei.

Lünen

, 02.04.2019, 16:37 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Action-Markt in der Mersch.

Der Action-Markt in der Mersch. © Goldstein

Auf Facebook fragt der Bruder der 26-jährigen Lünerin am Dienstag (2.4.), warum der Vorfall von Montag (1.4.) im Action-Markt in der Mersch nicht erwähnt wird? Der Bruder schreibt auf Facebook weiter: „Anzeige ist bei der Polizei und der Täter hat einen rechtsradikalen Hintergrund.“

Jetzt lesen

Auf Nachfrage unserer Redaktion erklärt die Polizei am Dienstag, dass dem Staatsschutz der Täter nicht als rechtsradikal bekannt sei. Den Vorfall schildert sie wie folgt: Gegen 19.18 Uhr habe ein 37-jähriger Dortmunder eine 26-jährige Lünerin in dem Geschäft erst beleidigt und dann getreten. Die Frau sei leicht verletzt worden. Bei Tritten würden direkt Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung eingeleitet.

Zeugen hielten Täter fest

Die Frau sei mit ihren Kindern und einer Freundin unterwegs gewesen, hieß es bei der Polizei weiter. Der Täter sei von Zeugen aufgehalten worden, bis die Polizei vor Ort war. Die Beamten nahmen die Personalien auf und erteilten dem Mann einen Platzverweis.

Lesen Sie jetzt