Brexit

Brexit: 29 Briten in Lünen könnten doppelte Staatsbürgerschaft beantragen

Nach dem Brexit rückt das Ende der Übergangsphase zwischen EU und Großbritannien immer näher. Noch bis zum 31.12. können Briten in Lünen eine doppelte Staatsbürgerschaft beantragen.
Der Brexit betrifft auch Lüner. © dpa

Der Brexit rückt immer näher. Eigentlich ist Großbritannien bereits am 31.1. diesen Jahres aus der EU ausgetreten. In der Übergangszeit bis zum 31.12. hat sich allerdings noch nicht viel verändert. Auch nicht für Briten, die in Lünen leben und nur die britische Staatsbürgerschaft haben.

Wer auch nach dem Ende der Übergangsphase mit seinem Pass auf der sicheren Seite sein möchte, der kann eine doppelte Staatsbürgerschaft beantragen. Zwar gibt es einen Gesetzentwurf des Bundestages, der die Freizügigkeit britischer Staatsangehöriger absichert, allerdings muss über den Entwurf noch abgestimmt werden.

In Lünen leben insgesamt 12.264 Menschen mit doppelter Staatsbürgerschaft, davon haben 84 Personen die britisch/deutsche Staatsbürgerschaft, dies erklärte die Pressestelle der Stadt Lünen auf Anfrage der Redaktion. Seit dem Brexit-Votum haben 2016, haben 16 Personen aus dem Vereinigten Königreich die doppelte Staatsbürgerschaft erhalten. Aktuell gibt es keine laufenden Verfahren zur Einbürgerung.

In Lünen leben insgesamt 29 Briten, die keinen weiteren Pass haben, sie könnten also die doppelte Staatsbürgerschaft beantragen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.