Bürgermeisterwahl in Lünen: Grüne sprechen mit möglicher Kandidatin

mlzKommunalwahl

Die Suche der Lüner Grünen nach einer geeigneten Kandidatin für die Bürgermeisterwahl im Herbst hat sich aus deren Sicht lange hingezogen, steht jetzt aber kurz vor dem Abschluss.

Lünen

, 19.05.2020, 19:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Die Suche der Lüner Grünen nach einem geeigneten, externen Kandidaten für die Bürgermeisterwahl im Herbst dieses Jahres neigt sich dem Ende zu: „Von den zwei Bewerbern ist mittlerweile in der Endphase des Auswahlverfahrens noch eine Frau ‚im Rennen‘“, sagt Silke Lenkeit, Geschäftsführerin von Bündnis 90/Die Grünen (Lünen), am Dienstag (19. Mai) im Gespräch mit unserer Redaktion.

Wie berichtet, hatten sich auf die Stellenausschreibung der Grünen für einen Bürgermeister-Kandidaten ihrer Partei acht Bewerber gemeldet, bei denen es sich überwiegend um Männer handelte. Nachdem ein internes Team der Grünen eine Vorauswahl getroffen hatte, waren Ende April noch zwei potenzielle Kandidaten übrig geblieben.

Jetzt lesen

„Dabei handelt es sich um einen Mann und eine Frau“, hatte Silke Lenkeit seinerzeit gesagt. Weitere Angaben zu den beiden Bewerbern machte die Grünen-Geschäftsführerin nicht, außer dass die potenziellen Kandidaten keine Lüner sind: „Sie haben aber Bezüge zu Lünen.“

Keine Schnellschüsse

Derweil soll es mit der verbliebenen Bewerberin und der Parteispitze am Mittwochabend (20. Mai) ein weiteres Gespräch über die Kandidatur geben:

„Auch wenn sich das Procedere recht lang hinzieht, ist es gut, dass eine solche Kandidatur von beiden Seiten nicht in einem Schnellschuss gemacht wird, sondern wohlüberlegt und mit der Beantwortung aller offenen Fragen inhaltlich diskutiert wird“, sagte Silke Lenkeit Dienstag weiter.

„Diese Verpflichtung haben wir der Kandidatin gegenüber, aber auch gegenüber unseren Mitgliedern, Wählern und natürlich auch allen Lüner Bürgern.“

Bis spätestens Freitag (29. Mai) müsse die Kandidatin für das Amt der Bürgermeisterin dann die Entscheidung getroffen haben, ob sie sich der Mitgliederversammlung zur Wahl stellt, sagte Lenkeit.

Alternative: Keine Kandidatin

Wenn das der Fall ist, soll die Mitgliederversammlung dann Anfang Juni im Ratssaal stattfinden. Und wenn nicht?

Dazu sagte die Grünen-Geschäftsführerin: „Sollte sie sich letztendlich nicht zur Wahl stellen oder von der Mitgliederversammlung nicht gewählt werden, dann gehen wir leider ohne Kandidatin für das Amt des Bürgermeisters in den Wahlkampf.“

Jetzt lesen

Als Kandidaten für die Bürgermeisterwahl am 13. September dieses Jahres stehen derzeit fest:

•Bürgermeister Jürgen Kleine-Frauns, der aus dem Amt heraus für eine zweite Amtszeit kandidieren will.

•Kandidat der Lüner SPD ist der ehemalige NRW-Arbeitsminister und Landtagsabgeordnete Rainer Schmeltzer.

•Kandidat der Lüner CDU ist deren Fraktionschef Christoph Tölle.

Die FDP verzichtet wie berichtet wegen der Corona-Krise auf die Aufstellung eines eigenen Kandidaten.

Lesen Sie jetzt

Per Stellenausschreibung hatten sich die Lüner Grünen im Herbst auf die Suche nach einem Bürgermeisterkandidaten gemacht. Mittlerweile hat ein internes Team eine Vorauswahl getroffen. Von Torsten Storks

Lesen Sie jetzt