Cineworld: Dickes Zuschauer-Plus

LÜNEN Der Mietvertrag fürs Kino läuft noch eineinhalb Jahre - Anfang 2008 werden die beiden Cineworld-Geschäftsführer Lutz Nennmann und Meinolf Thies erste Gespräche über eine mögliche Verlängerung mit der Harpen AG, dem Vermieter des Lüner Kinos, führen.

von Von Beate Rottgardt

, 05.09.2007, 13:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Cineworld-Kino in Lünen.

Cineworld-Kino in Lünen.

Zwar wollte sich Thies nicht darauf festlegen lassen, den Standort Lünen unter allen Umständen zu halten, doch habe das Cineworld bei ihm und seinem Geschäftspartner einen Bonus, war es doch 2003 das erste Kino, das beide gemeinsam übernahmen.

Während die Branche in den ersten acht Monaten 2007 ein Zuschauer-Minus von 1,5 hinnehmen musste, verzeichnete Cineworld Lünen ein Plus von 7,6 Prozent. Wobei allerdings der Vergleich mit 2006 ein wenig hinkt, da das Kino während der Fußball-WM vier Wochen geschlossen hatte.

120 000 Besucher

Erfolgreichster Monat war der Juli, der dem Cineworld 25 000 Besucher bescherte - aufgrund des Wetters, der Schulferien und des großen Angebots an Blockbuster-Starts. Insgesamt kamen von Januar bis August 120 000 Besucher in die fünf Filmsäle. Das bedeutete eine Umsatzsteigerung an der Kasse um 16 Prozent und bei der Gastronomie um 23 Prozent.

Bis Jahresende starten noch einige interessante Filme in Lünen. Am 3.10. der Animationsfilm "Ratatouille", am 25.10. Bully Herbigs "Lissy und der Wilder Kaiser" (auch animiert) oder sogar am Heiligabend die Komödie "Verwünscht" über eine Märchenprinzessin, die unfreiwillig in New York landet.

Lesen Sie jetzt