Corona in Lünen: Vier Neuinfektionen, ein weiterer Todesfall

Coronavirus

Die Corona-Situation in Lünen scheint sich weiter zu entspannen. Der Kreis Unna meldete für die Lippe-Stadt am Dienstag vier Neuinfektionen. Es gibt aber auch einen weiteren Todesfall.

Lünen

, 25.05.2021, 16:48 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Kreis Unna meldet für Lünen weiter nur wenige Corona-Neuinfektionen.

Der Kreis Unna meldet für Lünen weiter nur wenige Corona-Neuinfektionen. © picture alliance/dpa

Das Gesundheitsamt des Kreises Unna meldete am Dienstag (25.5.) insgesamt 5096 Personen aus Lünen, die sich mit dem Coronavirus infiziert haben. Das sind vier Menschen mehr als bei der letzten Meldung vor dem langen Pfingstwochenende.

In Lünen gibt es auch einen weiteren Todesfall, der im Zusammenhang mit dem Coronavirus aufgetreten ist. Am 22. Mai verstarb eine 68-jährige Frau. Damit gab es bisher 123 Menschen in der Stadt, die an oder mit einer Infektionen starben.

Die Zahl der aktiven Infektionen sinkt in der größten Stadt des Kreises um 88. Aktuell zählt der Kreis Unna 263 aktive Infektionen in Lünen.

Jetzt lesen

Das liegt auch daran, dass 91 Menschen mehr nach ihre Infektion wieder als genesen gelten. Seit Beginn der Pandemie haben 4710 Menschen eine Infektion überstanden. Die Krankenhäuser im Kreis Unna behandeln derzeit 38 mit Covid-19 erkrankte Personen. Bei der letzten Meldung am Freitag waren es noch 42.

Neue Fälle mit Mutation, Inzidenz stagniert

Zudem wurden elf weitere Fälle der britischen Mutation (B.1.1.7) in der Lippe-Stadt bekannt. Damit wurden insgesamt 584 Infektionen mit dieser Variante nachgewiesen. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldete für den Kreis Unna eine Inzidenz von 70,9.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt