Coronainfizierte: Lünen stagniert, kreisweit 86 Gesundete am Mittwoch

Coronavirus

Die Zahlen des Gesundheitsamtes zeigen am Mittwoch (20.5.) einen Sprung bei den Gesundeten, die das Coronavirus überstanden haben. Es gibt eine Erklärung, wie diese Zahl zustande kommt.

Lünen, Unna

, 20.05.2020, 19:10 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Kreis Unna gibt es am Mittwoch insgesamt 86 Menschen, die die Infektion mit dem Coronavirus überstanden haben.

Im Kreis Unna gibt es am Mittwoch insgesamt 86 Menschen, die die Infektion mit dem Coronavirus überstanden haben. © picture alliance/dpa

Die Zahlen der Coronainfizierten setzen ihren positiven Trend der vergangenen Tage am Mittwoch (20.5.) weiter fort. Laut Gesundheitsbehörde sind am Mittwoch im gesamten Kreis Unna zwei neue Fälle hinzugekommen. In Schwerte.

Dem gegenüber steht am Mittwoch eine Steigerung der Gesundeten um insgesamt 86 Personen, von denen 85 aus Fröndenberg gemeldet werden. In Lünen gibt es eine weitere Person, die eine Infektion mit dem Coronavirus überstanden hat. Damit steigt die Zahl Gesundeten kreisweit auf 526 (Dienstag: 440).

Revision und Meldung aus Pflegeheim

Dieser starker Anstieg hat zwei Ursachen. Einerseits gibt es die Meldung eines Pflegeheims aus Fröndenberg, in dem das Virus ausgebrochen war. Allein dort haben sich 25 Menschen von der Infekition erholt, so Kreissprecher Maximilian Rolke auf Anfrage. Außerdem hat der Kreis eine Revision der Quarantänemeldungen durchgeführt. Daraus resultieren die rund 60 weiteren Gesundmeldungen.

Unverändert bleibt die Zahl der Toten. Kreisweit sind bislang 34 Menschen am Coronavirus gestorben, darunter vier Lüner.

Der Kennwert der Infizierten pro 100.000 Einwohner liegt am Mittwoch im Kreis Unna bei 3,8 und damit weiterhin sehr deutlich unter der Grenze von 50. Sollten die Infektionen diesen Wert überschreiten müsste der Kreis Unna die Sicherheitsmaßnahmen erneut verschärfen.

Lesen Sie jetzt