Corona-Update: Kreis Unna meldet 44 neue Fälle in Lünen

Coronavirus

44 Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat der Kreis Unna am Dienstag (27. April) für Lünen gemeldet. Die Stadt bleibt die mit den kreisweit meisten aktuellen Fällen.

Lünen

, 27.04.2021, 16:50 Uhr / Lesedauer: 1 min
44 Neuinfektionen sind am Dienstag für Lünen gemeldet worden.

44 Neuinfektionen sind am Dienstag für Lünen gemeldet worden. © dpa

Die Corona-Lage in Lünen bleibt weiter angespannt. 44 neue Fälle sind am Dienstag (27. April) zur Statistik dazugekommen.

Bei der Gesamtzahl der bestätigten Fälle ist Lünen weiter Spitzenreiter im Kreisvergleich: Mit 4666 Fällen liegt Lünen als größte Stadt im Kreis deutlich vor Bergkamen mit insgesamt 2511 Fällen auf dem zweiten Platz.

533 Menschen aus Lünen aktiv infiziert

Von den 4666 Fällen gelten 4016 bereits als genesen - dieser Wert ist von Montag auf Dienstag um 26 gestiegen. Aktiv infiziert sind derzeit 533 Menschen mit Wohnort in Lünen. Auch hier: Das sind deutlich die höchsten Zahlen im Kreisvergleich. Im Bergkamen gibt es 365 aktuell infizierte Menschen, in Selm sind es 160, in Werne 164.

117 Menschen sind in Lünen seit Ausbruch der Krise bereits in Zusammenhang mit dem Coronavirus gestorben. Zuletzt hatte der Kreis am Montag einen weiteren Todesfall gemeldet. Am Dienstag veränderte die Zahl sich nicht.

Auch in Bezug auf die Mutationsnachweise hat sich etwas getan in Lünen: 16 weitere Fälle der britischen Variante des Virus sind nachgewiesen worden. Insgesamt ist die Zahl damit jetzt auf 390 Fälle dieser Art gestiegen. Die südafrikanische Mutante ist in Lünen bisher nicht festgestellt worden.

Der Inzidenzwert für den Kreis Unna liegt laut Angaben des Robert Koch-Instituts derzeit bei 243 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt