Coronavirus: Vier weitere Todesfälle im Kreis Unna

mlzPandemie

Gleich vier weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus hat der Kreis Unna am Montag gemeldet. Damit bildet er auch das Wochenende ab. 256 neue Infektionen wurden registriert.

Kreis Unna

, 09.11.2020, 17:15 Uhr / Lesedauer: 2 min

Auch die 46. Kalenderwoche beginnt im Kreis Unna mit schlechten Nachrichten: Vier weitere Menschen starben im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Es handelt sich um eine 62 Jahre alte Frau aus Unna, eine 65 Jahre alte Frau aus Lünen, eine 72 Jahre alte Frau aus Selm und einen 86 Jahre alten Mann aus Schwerte. Damit sind im Kreis Unna seit dem Ausbruch der Pandemie schon 58 Todesfälle registriert worden, die im Zusammenhang mit dem Virus stehen.

256 Neuinfektionen mit dem Coronavirus meldete der Kreis am Montag. Dabei ist zu beachten, dass der Erfassungszeitraum auch das Wochenende sowie den Freitag nach 14 Uhr umfasst.

Noch vor einer Woche war der Kreis Unna optimistisch, die Zahlen an diesem Montag wieder nach den einzelnen Tagen aufschlüsseln zu können. Das aber ist wegen der hohen Belastung im Gesundheitsamt auch diesmal nicht möglich.

Die Folge: Der 7-Tage-Inzidenzwert lässt sich für die einzelnen Wochenendtage nicht berechnen. An diesem Montag liegt er bei 218,03. Damit bleibt der Wert der Menschen, die sich im Kreis Unna, umgerechnet auf 100.000 Personen, neu mit dem Coronavirus infiziert haben, auf hohem Niveau.

Die Zahl der Menschen im Kreis Unna, die nach einer Corona-Infektion als genesen gelten, ist am Montag um 199 gestiegen – auf jetzt 2419. Positiv zudem: Auch die Zahl der Corona-Patienten, die in Kliniken im Kreis Unna behandelt werden, ist leicht gesunken. Aktuell sind 83 Patienten registriert.

Es gibt keine Gemeinde im Kreis Unna, die in den vergangenen Tagen keine Neuinfektionen zu verzeichnen hatte. Die meisten neuen Fälle wurden erneut aus der größten Stadt des Kreises, aus Lünen, gemeldet. 68 neue Infektionen wurden dort bekannt. Jeweils 36 neue Corona-Fälle gibt es in Unna und Bergkamen, 33 in Schwerte. Aus Werne wurden 19 Neuinfektionen gemeldet, aus Bönen 18, aus Holzwickede 15 und aus Kamen 13. Fröndenberg und Selm weisen jeweils neun neue Corona-Fälle auf.

Die Pandemielage im Kreis Unna bleibt angespannt. Seit dem Ausbruch der Pandemie haben sich insgesamt 4118 Menschen mit dem Coronavirus angesteckt. 1641 Menschen gelten als akut infiziert.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt